Die Relevanz eines Global Distribution Systems (GDS)

  Am in Hotelvertrieb veröffentlicht

Aumenta i tuoi profitti con un sistema di distribuzione globale

Wissen Sie, wie Sie von den last-minute Angeboten auf Seiten wie Expedia profitieren können?

Die Antwort ist einfach. Sie benötigen ein Global Distribution System. Mehr als 600.000 Reiseagenturen verbinden sich täglich mit einem GDS, um Flüge, Hotelzimmer, Autos und Aktivitäten in Reisedestinationen zu buchen.

Ein GDS ist ein globales Netzwerk, das Reiseagenturen mit Gastbetrieben in Verbindung setzt. Es sendet aktuelle Informationen über Produkte, Preise und Verfügbarkeiten an Reiseagenturen und Buchungsseiten und macht es möglich, alle Transaktionen zu automatisieren. Dieses schon vor dem Internet komplexe Netzwerk kann einschüchternd wirken, vor allem in einer Zeit wie dieser, in der die Anzahl von Online-Reiseagenturen (OTAs) wie Expedia, Booking.com und Wotif ständig zunimmt.

David Chestler, leitender Vizepräsident von SiteMinder in Amerika, deutet an, dass es gleichzeitig schwierig und rentabel ist, sich in diesem verworrenem Netzwerk zurechtzufinden:

„Manchmal habe ich den Eindruck, dass fast jede Woche neue Buchungsseiten auf dem Markt erscheinen, und Hoteliers müssen sich darüber Gedanken machen, ob sie Zeit in den Aufbau von Beziehungen zu diesen Seiten investieren wollen.“

Ein GDS, fügt Chestler hinzu, lohnt sich für Hotels auf jeden Fall.

Wie wird man gefunden und gebucht?

Chestler vergleicht den Hotelbetrieb mit einem Supermarkt: „Wenn Sie einfach gefunden werden möchten, dann müssen Sie in den Supermärkten in den Regalen stehen, in denen Ihre Kunden einkaufen gehen.“

Es ist der Zweck eines GDS, Ihren Betrieb in verschiedenen Märkten weltweit zu positionieren. Dadurch sprechen Sie besonders internationale Geschäftsreisende an. „Sie werden vom lukrativen Markt für Geschäftsreisen profitieren können, vor allem wenn sich Ihre Liegenschaft in der Nähe eines großen Flughafens, einer Regierungsinstitutionen oder von Geschäftszentren befindet.“

Es werden auch zunehmend mehr Freizeitreisende im GDS-Netzwerk aufgefangen. Die Beliebtheit dieser Netzwerke nimmt stetig zu. Die Anzahl der Reiseagenturen, die ein GDS benutzen, hat sich seit 2011 um 14% gesteigert laut einer Studie von Phoenix Marketing International.

GDS by SiteMinder hilft Ihnen dabei, diesen Trend voll auszunutzen, indem es Ihren Betrieb mit allen GDS-Netzwerken verbindet, einschließlich der erfolgreichsten in der Branche – Galileo, Worldspan, Sabre, Abacus und Amadeus.

The Channel Manager von SiteMinder sendet aktuelle Raten und Verfügbarkeiten von Ihrem Property Management System (PMS) an das GDS. Wenn eine Buchung auf dem GDS durchgeführt wird, passt The Channel Manager das Inventar auf allen Buchungsseiten, einschließlich Ihrer eigenen Webseite, an und sendet die Reservierungsangaben an Ihr PMS oder Central Reservation System (CRS).

Wie wählen Sie das richtige GDS aus: Eine Checkliste

Chestler steht mit gutem Rat zur Seite:

  • Finden Sie ein System, dass keine Provisionen pro Reservierung verlangt.
  • Das System sollte über eine Funktion zur Inventarsgruppierung verfügen, damit Sie jedes Zimmer gleichzeitig auf all Ihren Channels anbieten können.
  • Es sollte sich einfach mit Ihrem PMS und dem System Ihrer Rezeption integrieren lassen. Dadurch müssen Sie weniger Zeit mit der manuellen Verwaltung von Buchungsinformationen verbringen und können sich gelassener Ihren Gästen und Ihrem Geschäft widmen.