Weiter zum Hauptinhalt

Wie Hotels schneller besser durchdachte Geschäftsentscheidungen treffen können

  In Hotel-Commerce veröffentlicht

In Anbetracht des Drucks, dem Hoteliers heute ausgesetzt sind, mit der Konkurrenz Schritt zu halten, sich an das veränderte Gästeverhalten anzupassen und den Umsatz zu steigern, ist die Fähigkeit, schnell die richtigen Preis- und Vertriebsentscheidungen zu treffen, geschäftskritisch.

Angesichts der vielen Aufgaben, die täglich zu bewältigen sind, kann es jedoch schwierig sein, sich Klarheit zu verschaffen. Ohne die richtigen Einblicke oder die Zeit für Analysen erfahren Sie dann vielleicht nie, ob die von Ihnen getroffene Entscheidung die beste war.

Daten sind der Schlüssel zu einer effizienten Entscheidungsfindung und zum Erfolg im Hotelgewerbe, aber es ist äußerst schwierig, die richtigen Daten zu identifizieren, zu verwalten und zu nutzen, wenn sie über mehrere Systeme und Quellen verteilt sind. Angesichts dieser Komplexität sind Sie vielleicht versucht, sich zurückzulehnen und sich damit abzufinden. Nichtstun ist jedoch heutzutage in der Branche keine Option.

Die gute Nachricht: Lösungen, die die Komplexität beseitigen, indem sie vormals fragmentierte Daten miteinander verknüpfen und verständliche Berichte erstellen, die Sie als Grundlage für die Planung und Umsetzung Ihrer Geschäftsstrategien nutzen können, sind vorhanden.

In diesem Blog stellen wir Ihnen einige der besten Möglichkeiten vor, wie Sie Ihr Hotel mithilfe von Daten entlasten und mit weniger Zeit- und Arbeitsaufwand selbstbewusster handeln können.

Inhalt

Was ist der Schlüssel zu einer fundierten Entscheidungsfindung?

Einfach ausgedrückt: Damit Sie in Ihrem Hotel die bestmöglichen Entscheidungen treffen können, benötigen Sie das richtige Wissen zur richtigen Zeit. Sicherlich kennen Sie die sehr zutreffenden Redewendungen „Wissen ist Macht“ und „Timing ist alles“.

In einem Hotel liegt das Wissen in Form von Daten vor: Ihre Unterkunft ist eine Fundgrube an Erkenntnissen, wenn Sie über die richtigen Tools verfügen, um auf diese Daten zuzugreifen und sie zu analysieren. Darauf gehen wir später noch näher ein.

Aber das Wichtigste zuerst. Mit Informationen allein ist es nicht getan. Sie benötigen auch einen konkreten Plan dafür, was Sie tun möchten, und müssen auch wissen, warum Sie es tun. Stellen Sie sich dazu Fragen wie:

  • Was möchte ich erreichen?

Zum Beispiel: Ich möchte meinen RevPAR steigern.

  • Was ist das gewünschte Ergebnis?

Zum Beispiel: Verbesserung der Gesamtrentabilität des Unternehmens

  • Was kann ich tun, um das zu erreichen?

Zum Beispiel: Kann ich Extras anbieten oder Werbeaktionen nutzen, um mehr Direktbuchungen zu erhalten?

  • Was könnte schiefgehen?

Zum Beispiel: Spreche ich die falsche Zielgruppe an?

  • Habe ich etwas übersehen?

Zum Beispiel: Wer muss mir dabei helfen?

Wenn Sie diese Fragen beantworten, haben Sie mehr Optionen und finden so den richtigen Weg für Ihr Hotel.

Denken Sie daran, dass die Ergebnisse einer Entscheidung nicht immer ein Hinweis auf ihre Qualität sind. So kann sich eine gute Entscheidung als falsch erweisen und eine schlechte Entscheidung kann Früchte tragen.

Aber genau deshalb sind Daten so wichtig. Je mehr Sie wissen und je schneller Sie auf diese Informationen zugreifen können, desto weniger Raum lassen Sie für unerwartete Fehler.

Betrachten wir also Daten und Entscheidungsfindung.

Hoteldaten: warum, was und wie

Warum sind Hoteldaten so wichtig für Entscheidungsträger?

Daten sind heutzutage die einzige Möglichkeit für Hoteliers, in einer immer schnelllebigeren Branche erfolgreich zu sein. Damit Sie Ihre Bestände jeden Tag mit dem größtmöglichen Wert anbieten können, benötigen Sie eine Menge an Echtzeitinformationen.

Sie benötigen schnell genaue Daten, damit Sie Folgendes umsetzen können:

  • mit den richtigen Kanälen verknüpfen
  • die richtigen Gäste anlocken
  • die Zimmerpreise optimal gestalten
  • Werbeaktionen anbieten
  • verlockende Pakete zusammenstellen
  • die richtigen Werbebotschaften senden

Wenn zum Beispiel einer Ihrer verknüpften Kanäle hohe Stornierungsraten aufweist oder weniger rentable Buchungen generiert, könnten Sie versuchen, ihn durch einen anderen Kanal zu ersetzen oder stattdessen Ihre Direktbuchungen zu erhöhen.

Im Hinblick auf Ihre Gäste können Daten Ihnen helfen, von allgemeinen Marketingkampagnen, die nur begrenzten Erfolg bringen, zu gezielten Kampagnen mit Botschaften und Angeboten überzugehen, die bei den richtigen Reisenden Anklang finden.

Daten sind nicht nur wichtig, um jetzt die richtigen Entscheidungen zu treffen, sie zeigen Ihnen auch in der Zukunft, wenn Sie die Ergebnisse der Vergangenheit betrachten können, welche Änderungen Sie vornehmen müssen.

Auf welche Daten sollten sich Hotelbetriebe konzentrieren?

Letztendlich besteht Ihr Ziel darin, Ihren Umsatz und Gewinn zu steigern. Sie können nur dann Entscheidungen treffen, die sich positiv auf Ihren Umsatz auswirken, wenn Sie die Daten haben, um Fragen wie die folgenden zu beantworten:

  • Welche Buchungskanäle sind für mich am wertvollsten?
  • Wie hoch sind der durchschnittliche Tagessatz (ADR) und die durchschnittliche Aufenthaltsdauer (LOS)?
  • In welchem Verhältnis stehen Buchungen aus dem Inland zu Buchungen aus dem Ausland?
  • Wer sind meine profitabelsten Gäste?
  • Was macht meine Konkurrenz?
  • Wie sieht es im Vergleich zum letzten Monat aus?

Ohne klare Vergleichsdaten über Wochen, Monate oder Jahre hinweg können Sie beispielsweise nie das wahre Wachstum Ihres Unternehmens erkennen oder wissen, was Sie tun können, um den Erfolg weiter zu steigern.

Leistungsdaten über die Unterkunft und Gästedaten sind der Grundstein für ein smart und schnell arbeitendes Hotelmanagementteam.

Wie können Hoteliers mit Daten schneller klügere Entscheidungen treffen?

Dies ist der eigentliche Kern des Themas, und in der Vergangenheit war diese Frage vielleicht viel schwieriger zu beantworten. Das Problem für Hoteliers besteht darin, dass die Daten traditionell über viele verschiedene Systeme und Offline-Quellen verteilt sind. Das macht es sehr komplex und zeitaufwendig, sie zu sammeln und zu analysieren und dann auf Basis dieser Analyse eine genaue, durchdachte Entscheidung zu treffen.

Die gute Nachricht ist, dass Sie heutzutage kein*e Datenwissenschaftler*in sein oder einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften haben müssen, um Ihr Unternehmen auf höchstem Niveau zu führen. Sie müssen sich auch nicht ewig mit dem Sammeln und Analysieren von Daten aufhalten, denn das würde den Zweck der Datenerfassung ohnehin zunichte machen.

Mit den richtigen Tools können Sie die Daten leicht auslesen und verarbeiten. Technologielösungen zur Automatisierung und Integration sind der Schlüssel: Die Zentralisierung Ihrer Verwaltung auf einer einzigen Plattform wird Ihre Effizienz enorm steigern.

Die angesprochenen Metriken finden Sie in Berichten, die Sie wiederum an folgenden Stellen finden:

Durch die Integration dieser Lösungen werden die Daten in beide Richtungen ausgetauscht, sodass Ihnen nichts mehr entgehen kann. Außerdem generieren sie automatisch in Echtzeit Berichte und Erkenntnisse zu Ihrer Anfrage, sodass Sie Trends, Chancen und erforderliche Maßnahmen schnell erkennen können.

So müssen Sie Daten nicht mehr manuell aus verschiedenen Quellen in unübersichtlichen Tabellen zusammenführen, was Ihnen viel Zeit spart und Ihren gesamten Verwaltungsprozess vereinfacht.

Beispielsweise können Sie mit kombinierten Daten aus Ihrem Channel Manager und Business-Intelligence-Tool Portal- und Hotel-Performance-Berichte zusammenstellen. Mit diesen Berichten können Sie Metriken wie Vorlaufzeiten, Aufenthaltsdauer, Gästesegmente und Leistungsvergleiche sowie Erkenntnisse zur Konkurrenz und vieles mehr ermitteln.

Brauchen Hoteliers Technologie, um Daten und Entscheidungsfindung zu beherrschen?

Tatsache ist, dass große Hotelketten und -konzerne den Wert von Technologie und Daten zur Verbesserung der Betriebsabläufe schon lange erkannt haben, während unabhängige Häuser aus Gründen der Kosten, der Komplexität oder der Notwendigkeit nicht so schnell waren.

Die Anforderungen an das moderne Geschäft und die Art und Weise, wie sich die Erwartungen und Motivationen der Gäste verändert haben, bedeuten jedoch, dass Hoteliers, die Technologie nicht ganzheitlich nutzen, Gefahr laufen, den Anschluss zu verlieren.

Wenn zumindest einige der folgenden Umstände auf Sie zutreffen, ist das ein Zeichen dafür, dass Sie etwas ändern müssen:

  • Sie wenden zu viel Zeit für Verwaltung auf.
  • Sie und Ihr Personal haben nicht genug Zeit für Ihre Gäste.
  • Sie verwenden viele kleinteilige Systeme, die nicht miteinander kommunizieren.
  • Sie haben keine Möglichkeit, Metriken wie die Kanal-Performance einzusehen.
  • Sie haben Überbuchungen.
  • Sie bekommen keine Direktbuchungen.
  • Sie können die Strategien Ihrer Konkurrenz nur erahnen.
  • Sie können keine Änderungen in großem Umfang vornehmen.

Durch den Einsatz von Technologie wie der kompletten Hotel-Commerce-Plattform von SiteMinder können Sie Ihrem Personal die Möglichkeit geben, Ihre Gäste zu priorisieren, sofort auf Informationen zu reagieren, fundierte Entscheidungen auf der Grundlage automatischer Echtzeit-Einblicke zu treffen, Marktschwankungen zu verfolgen und Ihren Umsatz zu steigern.

Im Wesentlichen bedeutet dies, dass Sie von einer Schaltzentrale aus die volle Kontrolle über Ihren Betrieb haben und somit smarter und schneller arbeiten können.

Die weltbeste Hotel-Commerce-Plattform für Hotels.

Mehr erfahren

Thanks for sharing

Sign up to our blog and receive regular updates on the content you're into

Send this to a friend