Effektiver Vertrieb in 3 Schritten

  Am in Hoteltechnologie veröffentlicht

Ihre Vertriebsstrategie ist ein großer Teil Ihres Erfolgs.

Je breitgefächerter Sie Ihre Zimmer und Dienste anbieten, desto mehr neue Kunden werden Sie gewinnen.

Die Entwicklung einer effektiven Vertriebsstrategie ist ebenso wichtig wie deren Ausführung.

Im folgenden besprechen wir die drei wichtigsten Schritte:

1. Optimieren Sie Ihren Geschäftsmix

Indem Sie die verschiedenen Typen von Reisenden in Ihrem Hotel kennenlernen, können Sie Ihren Geschäftsmix optimieren und Ihre Vertriebsstrategie entsprechend anpassen.

In den meisten Fällen können Reisende in zwei Kategorien eingeordnet werden: ein Segment für die Typen, die geringe Erträge erzielen, und ein weiteres für die, welche hohe Erträge einbringen. Das erste Segment wird oft durch Großhändler vermittelt.

Diese Gäste buchen häufig lange vor dem Aufenthalt, der in jeder Jahreszeit stattfinden kann. Das zweite Segment wird vor allem durch Online-Reiseagenturen vermittelt oder auf Ihrem eigenen Buchungssystem abgewickelt.

Die Gäste in diesem Segment buchen oft kurz vor der Ankunft und sind dazu bereit, höhere, last-minute Preise zu zahlen.

Manchmal buchen sie erst wenige Tage vor dem Aufenthalt, welcher meistens in die Hochsaison fällt.

2. Behalten Sie die Übersicht über Online- und Offline-Channels

Ihre Vertriebsstrategie sollte von Online- und Offline-Channels Gebrauch machen. Auf diese Weise bieten Sie Ihr Hotel der größten Anzahl von potentiellen Gästen auf der ganzen Welt an.

Online können Sie mit Reiseagenturen zusammenarbeiten und Ihre eigene Webseite und Seiten auf sozialen Medien ausnutzen. Offline sollten Sie sich Gedanken über einen automatisierten, telefonischen Reservierungsdienst machen und sich mit Großhändlern und Reiseveranstaltern in Verbindung setzen.

Durch Online-Channels können Sie mit Reisenden auf der ganzen Welt direkt in Kontakt treten. Immer mehr Reisende verlassen sich auf Webseiten, um Preise, Angebote und Aktivitäten zu recherchieren und zu vergleichen.

Wenn Sie den Online-Markt vernachlässigen, wird Sie Ihre Konkurrenz bald hinter sich lassen.

Obwohl Online-Channels extrem wichtig sind, heißt das nicht, dass Sie sich nicht mehr um Ihren Offline-Vertrieb kümmern sollten. Kunden aus Ihrer Region und ältere Gäste bevorzugen es oft, eine Reservierung über einen Offline-Channel abzuwickeln.

3. Online oder Offline: Am wichtigsten ist eine hochklassige Technologie

Wenn Sie eine Preisstrategie entwickelt und Ihre Vertriebschannels etabliert haben, müssen Sie sich Gedanken über eine Investition in eine Technologie machen, die es Ihnen erlaubt, beide Facetten Ihrer Vertriebsstrategie miteinander zu kombinieren.

Eine effektive Technologie erlaubt es Ihnen, Ihre verschiedenen Vertriebschannels miteinander zu verbinden, Preise der aktuellen Nachfrage anzupassen und die Anzahl der Buchungen zu steigern.

Dazu benötigen Sie ein Online-Buchungssystem, einen Channel Manager und ein Property Management System (PMS).