Hotel-Preisstrategien: Grundlagen der Datenanalyse

  In Hotelvertrieb veröffentlicht

hotel-pricing-optimization

Wenn Hoteliers Zimmerpreise immer auf die aktuelle Nachfrage und die Angebote der Konkurrenz abstimmen möchten, müssen sie wissen, wie man Marktdaten effektiv analysiert. Auf den ersten Blick kann das als schwierig oder zeitaufwendig erscheinen; vor allem, wenn man keine Erfahrung auf diesem Gebiet hat.

Letztes Jahr wies Chip Conley, Direktor des Bereichs Hospitality und Strategie bei Airbnb, darauf hin, dass die Sharing-Plattform viel von Hoteliers gelernt hat, vor allem wenn es darum geht, Gästen einen hervorragenden Aufenthalt zu bieten. Gleichzeitig deutete er an, dass Hoteliers von den verschiedenen Formen der Datenanalyse, die Airbnb anwendet, profitieren könnten.

Hauptaufgabe der Analysten von Airbnb sei es, „Daten in nützliche Informationen und interessante Geschichten zu verwandeln”. Das Jahresgehalt dieser Mitarbeiter kann bis zu 100.000 USD betragen. Ein Doktortitel in einer quantitativen Disziplin gehört zu den Grundvoraussetzungen bestimmter Rollen. Zusätzlich bildet die Firma Analysten in der hauseigenen Data University aus und ermöglicht es Angestellten aller 22 Büros, Vorträge und Seminare zum Thema zu besuchen.

Unabhängige Hoteliers denken vielleicht, dass dieses Vorgehen allein Airbnb vorbehalten ist, da die Firma über die finanziellen Mittel verfügt, ein solches Team anzuwerben und zu entwickeln. Schließlich wurde Airbnbs Gesamtwert letztes Jahr auf 30 Milliarden USD beziffert.

Bedeutet das allerdings, dass Gastwirte kleinerer und mittelgroßer Betriebe sich geschlagen geben und Datenanalyse für ihre Preisstrategien vergessen sollten?

Gibt es Mittel, die ihnen dabei helfen können, wichtige Daten schnell und einfach zu identifizieren und diese ohne großen Zeit- und Geldaufwand auszuwerten? Können sie Daten dazu verwenden, effektiver auf Veränderungen in der Nachfrage zu reagieren? Können auch Hoteliers, die keine Erfahrung in der Datenanalyse haben, der Konkurrenz mit Hilfe von Marktinformationen einen Schritt voraus sein?

Ja. Sie benötigen nur die richtige technologische Lösung.

Die richtige Preisstrategie mit mehr Technologie, nicht mehr Personal

Hoteliers sollten sich nicht vom Gedanken an die Datenanalyse abschrecken lassen, sondern sich mehr darauf konzentrieren, wie sie sie praktisch anwenden können. Dazu müssen beachtliche Datenmengen gesammelt und analysiert werden. Es kann eine komplexe Aufgabe sein, Trends zu identifizieren und diese Einsichten für Preisstrategien in der Hotellerie zu verwenden.

Für viele Hoteliers kann es deshalb verlockend erscheinen, einen professionellen Analysten anzustellen. Allerdings ist das gar nicht notwendig. Auch bei Airbnb beschäftigt sich nicht jeder einzelne Gastgeber mit der Datenanalyse, eben weil Airbnb selbst als Technologiepartner diese Leistung übernimmt.

Sie haben außerdem die Möglichkeit, mit einem Technologiepartner zusammenzuarbeiten, der ihnen bei der optimalen Nutzung eines solchen Tools hilft.

Ein Beispiel für eine solche Lösung ist Prophet von SiteMinder, eine benutzerfreundliche Software, die es Ihnen erlaubt, Marktprognosen anzustellen, die Preisstrategien Ihrer Konkurrenten zu überwachen und Berichte zu erstellen, um die rentabelsten Raten für Ihre Hotel-Preisstragie zu finden. Eine kostengünstige und voll automatisierte Software zu benutzen, statt Vollzeitangestellte zu bezahlen, die bei der Analyse eventuell Fehler begehen, macht für Betriebe mit kleinerem Analysebudget Sinn.

Analysesoftware für Preisstrategien in der Hotellerie: Die Vorteile

Datenanalyse kann Sie Stunden und sogar Tage kosten, weil Sie dabei verschiedene Faktoren im Hinterkopf behalten müssen:

Wann erhöhen Ihre Konkurrenten ihre Zimmerpreise? Wie häufig bieten sie Vergünstigungen an? Wie vergleichen sich Ihre Preise mit denen der Konkurrenz? Bieten Sie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis? Viele Fragen, wenig Antworten und nie genug Zeit.

Die richtige Technologie für die Hotel-Datenanalyse bietet Ihnen nicht nur Antworten auf diese Fragen, sondern auch die folgenden sechs Vorteile:

  1. Sie handeln ohne Verzögerung

Die Einsichten, die Sie durch die Analyse der Preise Ihrer Konkurrenz erhalten, erlauben es Ihnen, Ihre durchschnittliche Tagesrate (Average Daily Rate) und den Ertrag pro verfügbarem Zimmer (RevPAR) optimal anzupassen, indem Sie Ihre Höchst- und Mindestraten mit denen der Konkurrenz in Bezug auf die durchschnittliche Aufenthaltsdauer (Length of Stay) vergleichen. Diese Informationen stehen Ihnen täglich oder auf Anfrage sogar live aktualisiert zu Verfügung, damit Sie immer wissen, zu welchen Preisen Sie Ihre Zimmer verkaufen sollten.

  1. Sie stellen akkurate Marktprognosen an

Erstellen Sie Ihre Hotel-Preisstrategie mit Hinsicht auf Prognosen über die Entwicklung der Raten der Konkurrenz bis zu einem Jahr im Voraus, damit Sie den Markt aktiv mit gestalten und nicht nur auf ihn reagieren. Ein Tool wie Prophet erlaubt es Ihnen, solche Prognosen über mehr als 15 Konkurrenten auf einmal anzustellen.

  1. Sie folgen Ihren eigenen Regeln

Mit Prophet legen Sie selbst fest, über welche Marktveränderungen Sie benachrichtigt werden wollen, damit Sie immer über relevante Entwicklungen im Bild sind und entsprechend reagieren können.

  1. Sie vereinfachen Ihr Umsatzmanagement

Es gibt einige Analyseprogramme, die unglaublich kompliziert sind, sich nur schwer erlernen lassen und Hoteliers im Endeffekt mehr Aufwand kosten, als dass sie hilfreich sind. Prophet wurde für Hoteliers entworfen, die bisher keine oder nur wenig Erfahrung im Bereich der Datenanalyse haben. Es ist benutzerfreundlich und lässt sich einfach bedienen.
Daten werden Ihnen in verständlichen Formaten präsentiert, damit Sie diese sofort verstehen und zur Gestaltung Ihrer Preispolitik verwenden können.

  1. Daten sind immer auf dem aktuellsten Stand

Wenn Sie Daten von Hand sammeln und analysieren, sind die Berichte, die Sie mit ihnen erstellen, oft schon veraltet, wenn Sie sie fertiggestellt haben. Prophet erlaubt es Ihnen, Berichte über die Leistung mehrerer Buchungskanäle im Vergleich mit Ihren Konkurrenten in Echtzeit anzufordern.

  1. Sie vereinfachen Ihr Channel Management

Die Preise in Ihrem Channel Manager sollten sich nie zu stark von denen der Konkurrenz unterscheiden. Wenn Ihre Raten viel günstiger sind, verkaufen Sie Zimmer mit Verlust. Wenn sie zu hoch sind, verlieren Sie Kunden an die Konkurrenz .

Eine Software wie Prophet ermöglicht es Ihnen, Ihre eigenen Preise mit denen Ihrer Konkurrenten auf allen Kanälen einfach zu vergleichen und sie anzupassen, falls sie sich zu stark voneinander unterscheiden.

Nutzen Sie die Vorteile Ihres Channel Managers und stimmen Sie Ihre Preise so oft wie nötig an Schwankungen in der Nachfrage an. Wenn Sie Zugang zu Daten in Echtzeit haben, sind Sie ständig in der perfekten Position, Marktänderungen optimal auszunutzen. Diese Daten erleichtern Ihnen nicht nur die Gestaltung Ihrer Preispolitik, sondern geben Ihnen auch die Gelegenheit, Ihren Channel Manager effektiver zu verwenden.

Wie jede gute, intuitive Software spart Ihnen Prophet in erster Linie Zeit und Aufwand.

Sie müssen weder Gedanken über das Sammeln von Daten machen noch viel Geld in die Anstellung eines professionellen Analysten investieren. Die Zeit und das Geld, das Sie auf diese Weise sparen, können Sie zur Optimierung des Gasterlebnisses verwenden.

Thanks for sharing

Sign up to our blog and receive regular updates on the content you're into

Send this to a friend