Weiter zum Hauptinhalt

Hotelprämien- und Gästetreueprogramme: der Komplett-Leitfaden für Ihre Unterkunft

  In Kundenzufriedenheit veröffentlicht

Was ist ein Hotelprämienprogramm?

Mit einem Hotelprämienprogramm können Sie Ihren Gästen dafür danken und sie dafür honorieren, dass sie sich für einen Aufenthalt bei Ihnen entschieden.

Sie können zwischen Prämien zur Aufwertung des aktuellen Aufenthalts oder und Prämien für einen noch besseren Service beim nächsten Aufenthalt wählen. Das bekräftigt Gäste darin, dass sie die richtige Entscheidung getroffen haben und immer zu Ihrer Marke zurückkehren sollten.

Hotelprämienprogramme können verschiedenste Formen annehmen. Es gibt immer mehrere Möglichkeiten, um dafür zu sorgen, dass Gäste Ihrem Hotel treu bleiben – jeder Gast ist und verhält sich anders.

Legen Ihre Gäste vor allem auf den Preis, auf Luxus oder auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis Wert?

Dieser Blog-Beitrag stellt die wichtigsten Überlegungen für die Entwicklung Prämien- und Treueprogrammen für Hotels vor, damit Sie mehr treue Gäste gewinnen.

Inhalt

Braucht Ihr Hotel ein Kundentreueprogramm?

Ein Treueprogramm für Ihr Hotel bringt unter anderem folgende Vorteile mit sich:

  • Bessere Service Gäste – Mit einem Treueprogramm übersehen Sie keine Vielreisenden, die in Ihrem Hotel übernachten. Sie können ihre Vorlieben erfassen und berücksichtigen und ihren Aufenthalt dadurch reibungsloser und angenehmer gestalten.
  • Mehr Buchungen – Oft reicht das Versprechen von Prämien oder Sofortvorteilen, um zögerliche Reisende von der Buchung zu überzeugen. Sie binden mit einem Treueprogramm also nicht nur Ihre Bestandskund*innen, sondern gewinnen auch neue Gäste.
  • Kosteneffizienz – Für Marketing und Vertrieb ist es wesentlich einfacher, Stammgäste zu binden, als neue Gäste zu gewinnen. Stammgäste buchen Ihr Hotel außerdem mit höherer Wahrscheinlichkeit direkt statt über eine Online-Reisevermittlung, sodass Sie keine Provision zahlen müssen.
  • Mehr Umsatz – Treue Gäste sind mit der erhaltenen Leistung offensichtlich zufrieden und geben mit höherer Wahrscheinlichkeit Geld für Extras und zusätzliche Services aus. Wenn Sie sich immer wieder bewähren, werden diese Gäste bei Ihnen auch weiterhin gern Geld ausgeben.
  • Wertvolle Informationen – Wenn Sie Gäste in ein Treueprogramm aufnehmen, können Sie mehr Profile erstellen, die mehr Informationen als bisher enthalten. Informationen zu Vorlieben, Interessen und Verhaltensweise sind äußerst hilfreich, um neue Gäste zu gewinnen, die zur idealen Zielgruppe Ihrer Unterkunft zählen.
  • Vorteile für Unternehmen – Viele Unternehmen, Reisemanager*innen und Veranstaltungsplaner*innen bevorzugen Hotels, die Treueprogramme anbieten, denn das sind die Gruppen, die mit der höchsten Wahrscheinlichkeit regelmäßig an dieselben Orte zurückkehren.

Das heißt nicht, dass ein Treueprogramm keine Nachteile hat – es gibt sie. Sie können teuer und zeitaufwendig sein und auf bestimmten Märkten oder bei unzureichender Planung auch ineffektiv.

Was sind die besten Treueprämien für Hotels?

Bis heute geht es bei Treueprogrammen in aller Regel darum, dass Gäste Punkte sammeln, die sie dann gegen Vorteile einlösen können.

Das ist jedoch nicht unbedingt das beste Verfahren. Wie Ihr Treueprogramm aussieht, unterliegt keinerlei Einschränkungen, solange es treue Kund*innen belohnt und den Ruf Ihres Hotels positiv beeinflusst.

Es ist jedoch wichtig, gründlich zu recherchieren:

  • 20 % der Teilnehmer*innen nehmen nicht an Treueprogrammen teil, da die Angebote sie schlicht nicht interessieren.
  • 60 % möchten ihre Prämien selbst wählen können.

Beachten Sie immer, dass jede*r Reisende*r anders ist und Personalisierung entscheidende Bedeutung hat. Erfolgreiche Prämienprogramme, die zu einer hohen Treue führen, berücksichtigen das.

Perfekte Programme schaffen es, sich auch auf einem gesättigten Markt durchzusetzen und abzuheben. Sie müssen unbedingt die Einstellung der Reisenden einbeziehen, die bei Ihnen übernachten, und überlegen, wie Sie ihre besonderen Bedürfnisse wirklich erfüllen können.

Beispiele für das Hoteltreueprogramm: Welches Hotel hat das beste Prämienprogramm?

Ein Beispiel für ein Treueprogramm ist das Marriott Bonvoy (früher Marriott Rewards).

Das Hauptmerkmal des Marriott Bonvoy-Programms ist das große Hotelnetzwerk an beliebten Urlaubszielen in den USA, Asien und Europa. Mitglieder sammeln auch bei Aufenthalten bei Partnermarken wie St. Regis- oder Ritz-Carlton-Hotels Prämienpunkte.

Mitglieder können bei Tausenden von Hotels Punkte sammeln und einlösen und erhalten exklusive Vorteile wie kostenlosen Internetzugang im Zimmer, Mitgliederraten, mobile Schlüssel, Freischaltung an Sperrdaten, Direkteinlösung für Speisen und Getränke und vieles mehr.

Optimale Programme bieten allen Reisenden die Möglichkeit, einfach durch Anmeldung und Buchung eines Aufenthalts attraktive Prämien zu erhalten.

Weitere renommierte Programme sind:

  • Wyndham Rewards – Mitglieder können auf verschiedene Arten Punkte und Prämien sammeln, die sich in Tausenden von Unterkünften weltweit einlösen lassen.
  • World of Hyatt – Verschiedene Mitgliedskategorien eröffnen verschiedenen Typen von Reisenden einzigartige Angebote.
  • Choice Privileges – Gäste erhalten zusätzliche Vorteile wie z. B. Rabatte bei ausgewählten Marken wie United Petroleum und Naked Wines.
  • Best Western Rewards – Dieses Programm bietet viele Möglichkeiten, Bonuspunkte zu sammeln, und die Punkte verfallen nie.
  • IHG Rewards Club – Gestaffelte Mitgliedschaftsstufen sind auf die individuellen Bedürfnisse der Reisenden ausgerichtet.

Wie Sie sehen, investieren die großen Marken viel Arbeit in die passenden Treueprogramme. Sie verfügen über die nötigen Ressourcen, um attraktive Prämien zu bieten. Aber auch unabhängige Hotels können in kleinerem Maßstab wie die großen Akteure vorgehen und damit gute Ergebnisse erzielen. In vielen Fällen ist es von Vorteil, mit einem Treueprogramm-Anbieter zusammenzuarbeiten.

Wie bauen Sie die Kundenbindung für Ihr Hotel auf?

Auch wenn Ihr Hotel nicht zwingend ein Treueprogramm braucht, damit Reisende zu Ihnen zurückkehren, ist ein solches Programm doch eine gute Möglichkeit, Gästen gegenüber Ihre Wertschätzung auszudrücken.

Wie können Sie also die Kundenbindung stärken? Hier einige Tipps, wie Sie einen Einmalgast als treuen Stammgast für sich gewinnen.

1. Online und offline global auftreten
In unserer umfassend vernetzten Welt von Welt heute wird es immer wichtiger, auf die Bedürfnisse und Wünsche aller potenziellen Gäste einzugehen. Viele dieser Gäste sprechen nicht unbedingt Ihre Sprache.

Laut Forbes kaufen 72 % der Kund*innen lieber in ihrer eigenen Sprache ein. Bedenken Sie außerdem, dass Englisch für 57 % der am schnellsten wachsenden Märkte nicht die Hauptsprache ist. Auch wenn die meisten Menschen heute Englisch sprechen, möchten sie den Eindruck haben, dass Sie auf ihre Bedürfnisse eingehen und sich darauf freuen, sie zu beherbergen. Entsprechend sollten Sie nicht nur bereit sein, mehrsprachiges Personal einzustellen, sondern auch darüber nachdenken, Ihre Website in mehreren Sprachen anzubieten.

Die Fähigkeit, auf ausländischen Märkten aktiv zu sein und Trends bei Ihren Gästen zu erkennen, macht sie zu einem glaubwürdigen globalen Akteur und stellt Ihre Bereitschaft heraus, die Bedürfnisse Ihrer Kund*innen bei Ihrer Strategie für das Kundenservicemanagement zu berücksichtigen.

Online brauchen Sie dafür einfach eine benutzerfreundliche Website, die die besten Raten, Verfügbarkeiten und Sonderangebote angibt und potenziellen Gästen die gewünschten Services und Möglichkeiten präsentiert. Wenn Ihre Kund*innen zum Beispiel mehrheitlich Geschäftsreisende sind, ist Entspannung für sie wahrscheinlich ein wichtiger Punkt. Sie sollten dann dafür sorgen, dass Ihre Wellness-Leistungen (z. B. Massagesalon und Spa) leicht zu finden sind und den Buchungen dieser Gäste hinzugefügt werden können. Eine benutzerfreundliche Website kann die Anzahl der Direktbuchungen deutlich steigern.

2. Den Kundenservice persönlich gestalten
Für Reisende im Ausland, die sich vor Ort oft nicht auskennen, ist ein hilfsbereiter Concierge-Service oder freundliches, gut informiertes Hotelpersonal in vielen Fällen ein alles entscheidender Faktor.

Gäste möchten sich gut betreut fühlen. Wenn Sie Ihren Gästen einen maßgeschneiderten Service mit passgenauen Angeboten und personalisierten Freizeitoptionen anbieten, wird ihnen dies positiv auffallen, sodass sie sehr wahrscheinlich wiederkommen. In einer Studie von State of Travel stuften 87 % der Befragten die Höflichkeit der Mitarbeiter*innen als wichtigen Faktor ein.

In vielen Fällen können Sie ausgehend von einer Analyse der Gästedaten in Ihrem Unterkunftsverwaltungssystem Gästeprofile erstellen und die Gründe für die Reise ermitteln. Der perfekte Zeitpunkt, um Informationen zum Zweck der Reise Ihrer Gäste zu sammeln, ist jedoch der Check-in. Sind sie auf Geschäftsreise? Verbringen sie ein romantisches Wochenende zu zweit? Oder handelt es sich einfach um einen Erholungsurlaub mit der ganzen Familie? Wenn Sie die Absichten Ihrer Gäste ermittelt haben, sollten Sie diese Informationen klug für Ihre Zwecke nutzen.

Wenn sich beispielsweise ein Paar auf Hochzeitsreise bei Ihnen aufhält, können Sie einen besonderen Service wie ein kostenloses Zimmer-Upgrade oder eine kostenlose Wellness-Behandlung anbieten. Stellen Sie Ihre Gäste nicht bloß zufrieden – sorgen Sie dafür, dass sie begeistert sind.

(Sammeln Sie unbedingt auch so viel Feedback wie möglich, zum Beispiel über Kundenumfragen oder Dankes-E-Mails. So können Sie den Service für Ihre Gäste in Zukunft verbessern.)

3. Treue Kund*innen prämieren
Die Neukundengewinnung ist gegenüber dem Verkauf an Bestandskund*innen fünf- bis neunmal teurer. Hotels sollten daher alles Erdenkliche tun, damit Stammgäste zufrieden sind und immer zurückkehren.

Treueprogramme, die Gästen beispielsweise Rabatte, Gratisleistungen und andere Vorteile bieten, können einen echten Mehrwert für Ihre Gäste ausmachen – und damit unter dem Strich auch für Ihre Umsatzkurve.

Achten Sie immer darauf, Gästen einen persönlichen Service zu bieten. Mit persönlich gestalteten Prämien, die für Gäste wirklich sinnvoll und direkt verfügbar sind, bieten Hotels einen Kundenservice der besonderen Art, mit dem sie Kund*innen gewinnen und davon überzeugen, immer wiederzukommen.

Kundenservice und Gästeerfahrung sind und bleiben das Herzstück der Hotellerie. Scheuen Sie sich daher nicht, die Tools zu erwerben, mit denen Sie Ihr Hotel effizienter betreiben können.

6 Tipps für die Entwicklung eines perfekten Kundentreueprogramms

Bei der Entwicklung eines überzeugenden Kundenbindungsprogramms können Sie sich an einige Standardgrundsätze halten. Sie sollten unter anderem folgende Tipps beachten:

  • Personalisieren Sie Ihr Prämienprogramm möglichst umfassend, damit sich Mitglieder als Individuen wertgeschätzt fühlen.
  • Bieten Sie ein breites Spektrum an Prämien an, wenn Sie ein Punktesystem verwenden, damit sich Mitglieder nicht die Lust oder das Interesse verlieren.
  • Unterbreiten Sie Mitgliedern exklusive Angebote außerhalb des normalen Programms.
  • Entwickeln Sie Strategien für sinnvolle, erstrebenswerte Prämien statt allgemeiner oder schablonenhafter Pläne (verwenden Sie kein Standardpunktesystem).
  • Halten Sie den Kontakt zu Ihren Mitgliedern. Versenden Sie regelmäßig Ein-Klick-E-Mails, und bieten Sie Mitgliedern regelmäßig Möglichkeiten, ihre Teilnahme am Programm zu erweitern.
  • Gestalten Sie die Einlösung so einfach und schnell wie möglich.

Je mehr Mitglieder an Ihrem Treueprogramm teilnehmen, desto besser, denn so können Sie mehr Gäste um Feedback bitten. Sie vergeben auf Websites wie TripAdvisor mit höherer Wahrscheinlichkeit eine positive Bewertung für Ihre Unterkunft, sodass Sie wiederum mehr Kund*innen gewinnen.

Mehr Kund*innen generieren natürlich mehr Umsatz. Eine erhöhte Auslastung bietet aber noch einen weiteren Vorteil: Sie erhalten hervorragende Gelegenheiten, um von Kund*innen Informationen zur Verbesserung Ihrer Gästeservices zu sammeln. Wenn Sie den Service für Ihre Gäste verbessern, werden mehr Kund*innen Ihrem Treueprogramm beitreten wollen.

Welche Faktoren haben den größten Einfluss auf die Kundentreue für Hotels?

Heutzutage gibt es kaum einen wichtigeren Faktor als die Online-Reputation Ihres Hotels. Ohne einen soliden, guten Ruf im Internet, wo die meisten Reisenden recherchieren und buchen, erreicht Ihr Hotel nicht die Anzahl an Buchungen, die Sie für eine erfolgreiche Geschäftstätigkeit benötigen.

Dieser Ruf verbessert mit jedem neuen treuen Gast, den Sie gewinnen. In vielen Fällen entscheidet jedoch vor allem die individuelle Perspektive über die Gästetreue.

Luxusreisende, die pro Nacht viel für ein Zimmer ausgeben, wird ein kleiner Rabatt für den nächsten Aufenthalt vermutlich nicht sonderlich beeindrucken, da Geld für sie keine große Rolle spielt. In diesem Fall führt das nicht zu Kundentreue.

Sie gewinnen die Treue dieser und aller anderen Kund*innen, wenn Sie ihre Erwartungen übertreffen. Dazu müssen Sie Ihre Kund*innen kennen. Sie müssen ihre Verhaltensweisen, Gewohnheiten, Interessen, Vorlieben usw. erforschen. Ausgehend von diesen Informationen können Sie dann überlegen, wie Sie Ihre Gäste überraschen und ihnen etwas bieten können, das ihre üblichen Erwartungen übertrifft. Das ist es, was die Kundentreue steigert, denn so zeigen Sie Ihren Gästen, dass Sie sie ernst nehmen und sehr persönlich betreuen.

Auch kleine Gesten können eine große Wirkung haben. Wenn Gäste zum Beispiel meist in Hotels übernachten, wo sie für Telefonladegeräte, Internet oder andere Services wie Drucker usw. bezahlen müssen, kann es die Treue beeinflussen und steigern, wenn das in einer bestimmten Unterkunft für sie kostenlos ist.

Ist die Gästetreue vom Aussterben bedroht?

Die kurze Antwort lautet: nein. Die Verhaltensweisen, Einstellungen und Erwartungen von Reisenden ändern sich heutzutage jedoch fortlaufend. In Verbindung mit einer umfassenden Markensättigung ist es nicht verwunderlich, dass viele glauben, dass die Kundentreue tot ist.

Die Idee ist lebendig, die alten Taktiken dagegen nicht. Mehr als ein Drittel der Reisenden ist nach wie vor davon überzeugt, dass sie damit Geld sparen oder einen Mehrwert erzielen können. Viel wichtiger als früher ist es jedoch, einen großartigen Service zu bieten – denn Treue währt nur so lange wie die Qualität. Wer eine schlechte Erfahrung gemacht hat, den bringen auch noch so viele Treuepunkte nicht zurück.

Der Schlüssel zu einem erfolgreichen Hoteltreueprogramm liegt darin, originell und persönlich zu sein. Die meisten Treueprogramme werden von großen Hotelketten angeboten und beschränken sich auf langweilige Punktesysteme. Richtig gemacht, können Hotels von Kundentreueprogrammen profitieren!

Empfehlungen für Treueprogramme für Hotelgäste

Um den negativen Auswirkungen zu begegnen, die Online-Reisevermittlungen für die Hoteltreue mit sich bringen, muss ein Hotel wie ein Wirt auftreten und die offensichtlichen Vorteile nutzen, die Hotelmarken bieten.

Ein Manager hat einmal auf Folgendes hingewiesen: „Wenn ein*e Kund*in meinem Marriott-Hotel frühstückt, wissen potenziell alle Marriott-Hotels weltweit, was diese Person gerne zum Frühstück isst. Das kann Expedia nicht.“

Manche Hotels haben vergessen, dass Kund*innen Service und Qualität die Treue halten und nicht ausschließlich nach dem Preis gehen. Ein Rabatt reicht nicht aus, damit ein Gast wiederkommt. Hotels gewinnen die Herzen von Reisenden nur, wenn sie sie gut kennen und sich aufrichtig um sie kümmern. Einen solchen Gefallen erwidern Gäste mit höherer Wahrscheinlichkeit.

Mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis als zentraler Devise eröffnet sich eine Vielzahl von Möglichkeiten, Gäste zu begeistern.

Überlegen Sie, wie Sie Ihre Kund*innen angenehm überraschen und ihnen mehr bieten können, als sie ihrer Ansicht nach bezahlen.

Sie können z. B. folgende Services anbieten:

  • Kostenlose Services
    Gäste freuen sich, wenn Sie Services wie Frühstück, WLAN oder späten Check-out kostenlos erhalten.
  • Inklusivleistungen
    Manchmal reicht schon ein zusätzliches Verpflegungspaket mit Speisen, Getränken oder Toilettenartikeln, um Gäste zu erfreuen.
  • Persönliche Beziehung
    Sie bewirken viel, wenn Sie Ihre Gäste mit Namen begrüßen, ihre Bedürfnisse antizipieren und sich ihre Vorlieben merken.
  • Sozialer Kontakt
    Da heutzutage viele Gäste allein reisen, freuen sie sich über Gelegenheiten, bei denen sie mit anderen Reisenden in Kontakt treten können. Veranstalten Sie Happy Hours oder andere soziale Aktivitäten, um Ihre Gäste in einladender Umgebung zusammenzubringen.

Menschen geben gern gute Nachrichten weiter, und besonders auf Reisen geben Menschen gern Empfehlungen. Ein Treueprogramm erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Stammgäste Ihnen direkt neue Gäste vermitteln.

Je mehr die Kund*innen das Gefühl haben, dass ihre Meinung zählt, desto wahrscheinlicher werden sie ihre Meinung mit anderen teilen, unter anderem auch mit anderen Reisenden online.

Vergünstigungen und Prämien sollten den Kundenservice jedoch nicht ersetzen. Die Zufriedenheit der Gäste muss während des gesamten Aufenthalts gewahrt werden. Andernfalls kann sich das Prämienprogramm für Ihre Kundschaft womöglich wie eine Art Bestechung anfühlen. Dies wird nicht ausreichen, um eine positive Bewertung oder eine erneute Buchung zu erreichen. Überzeugen Sie Reisende mit hervorragenden Aufenthaltserfahrungen davon, Ihrem Treueprogramm beizutreten – und nicht umgekehrt.

Sie können nicht jeden Gast rundum zufriedenstellen. Manche Kund*innen beschweren sich aus Prinzip gern, und da sie bezahlt haben, haben sie wahrscheinlich Anspruch darauf. Ihr Hotel muss jedoch trennen, was Ihrem Ruf schadet und was ihn verbessert.

Auf Gästeseite können verschiedenste Probleme auftreten – von einer angeschlagenen Fliese bis zur Lichtmenge in ihrem Zimmer. Eine Bewertung, die Staub auf der Fensterbank bemängelt, wird andere Reisende nicht beunruhigen. Eine Bewertung, der zufolge das Frühstück ungenießbar war, dagegen schon.

Ein einmaliges Treueprogramm wird sehr wahrscheinlich nicht funktionieren, sofern Ihr Hotel keinen Kundenstamm hat, der aus Gründen der Einfachheit und Notwendigkeit regelmäßig wiederkommt. In diese Art von Plan zu investieren, ist viel zu zeitaufwendig und teuer.

Wie binden Sie Kund*innen in verschiedenen Gästesegmenten?

Die gute Nachricht ist, dass Sie wahrscheinlich bereits eine Reihe treuer Kund*innen haben.

Sie machen gern immer am selben Ort Urlaub und buchen gern immer dasselbe Hotel. Es kann sich auch um Geschäftsreisende handeln, die häufig vor Ort sind und immer das Hotel wählen, das ihren Erfordernissen in puncto Einfachheit und Komfort am besten entspricht.

Diese Gäste müssen Sie unbedingt honorieren. Wenn Sie sie prämieren, festigen sie die Beziehung zu ihnen und verstärken ihre Bereitschaft, Ihr Hotel weiterzuempfehlen.

Manche Menschen finden mehr Gefallen an Treueprogrammen als andere. Wir stellen hier daher einige Gästesegmente vor, die durch Treueangebote besonders stark angesprochen werden.

Konservative häusliche Menschen
Zentrale Fakten

  • 16 % der weltweiten Verbraucher*innen
  • 52 % männlich
  • Durchschnittsalter: 37 Jahre
  • Haushaltseinkommen: 41.230 USD

Führ konservative häusliche Menschen stehen oft persönliche Aspekte wie Zuhause, Familie
und Spiritualität im Zentrum. Sie sind nicht sehr imagebewusst oder besonders materialistisch eingestellt und tätigen selten Impulskäufe. Den stärksten Einfluss auf sie üben Freundeskreis und Familie aus.

Die drei zentralen Motivationsfaktoren

  • Preis-Leistungs-Verhältnis (58 %)
  • Ausprobieren neuer Produkte und Services (57 %)
  • Günstige Preise (50 %)

Die drei wichtigsten Einflussfaktoren

  • Empfehlungen von Freundeskreis/Familie (49 %)
  • Unabhängige Bewertungen (39 %)
  • Traditionelles Marketing (30 %)
  • Soziale Medien (30 %)

Zielgruppenansprache für konservative häusliche Menschen
Hotels, die klar verständlich vermitteln, wie konservative häusliche Menschen Geld sparen und zugleich einen besonderen, unvergesslichen Service erhalten können, erzielen wahrscheinlich gute Ergebnisse bei Wiederholungskäufen und Kundenbindung.

Ausgeglichene Optimist*innen
Zentrale Fakten

  • 9 % der weltweiten Verbraucher*innen
  • 60 % weiblich
  • Durchschnittsalter: 41 Jahre
  • Haushaltseinkommen: 49.868 USD

Ausgeglichene Optimist*innen legen Wert auf Qualität und persönliche Gesundheit und Wohlbefinden. Sie überlegen meist sehr genau, wofür sie ihr Geld ausgeben. Die persönliche Zufriedenheit ist ihnen jedoch ebenfalls sehr wichtig. Ausgeglichene Optimist*innen werden sehr wahrscheinlich von traditionellen Marketingkanälen wie Treueprämienprogrammen und Fernsehwerbung beeinflusst.

Die drei zentralen Motivationsfaktoren

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Ausprobieren neuer Produkte und Services
  • Günstiger Preis

Die drei wichtigsten Einflussfaktoren

  • Empfehlungen von Freundeskreis/Familie (70 %)
  • Unabhängige Bewertungen (56 %)
  • Soziale Medien (37 %)

Zielgruppenansprache für ausgeglichene Optimist*innen
Da sie Wert auf günstige Preise, klare Rabatte und einfache Preisvergleiche legen, müssen Navigation und Kauf möglichst leicht und unkompliziert gestaltet sein und absolut reibungslos laufen.

Um die Zufriedenheit Ihrer Kundschaft zu gewährleisten und Ihre Online-Reputation aufrechtzuerhalten, müssen Sie sicherstellen, dass der Großteil Ihrer Zeit und Arbeit in die wichtigsten Aspekte fließt. Das gilt für das Hotel selbst, aber auch bei der Beantwortung von Online-Bewertungen.

Zeit ist kostbar in dieser Branche. Sie müssen stets im Hinterkopf behalten, welche Aspekte den größten Nutzen für Ihr Unternehmen erzielen.

Gästetreue für Hotels: die zentralen Punkte

  • Zu den Vorteilen eines Treueprogramms gehören ein verbesserter Service für Gäste, mehr Buchungen, Kosteneffizienz, höhere Umsätze, wertvolle Informationen und das Firmenkundengeschäft.
  • Beachten Sie immer, dass jede*r Reisende*r anders ist und Personalisierung entscheidend ist.
  • Perfekte Programme schaffen es, sich durchzusetzen und abzuheben. Sie müssen unbedingt die Haltung der Reisenden einbeziehen, die bei Ihnen übernachten, und überlegen, wie Sie ihre besonderen Bedürfnisse wirklich erfüllen können.
  • Um die Kundenbindung zu stärken, müssen Sie global auftreten, einen persönlichen Service bieten und treue Kund*innen prämieren.
  • Seien Sie möglichst originell und authentisch und nicht allgemein oder schablonenhaft.
  • Achten Sie darauf, dass die Einlösung schnell und einfach abläuft.
  • Sie gewinnen die Treue Ihrer Gäste, wenn Sie ihre Erwartungen übertreffen.
  • Die Verhaltensweisen, Einstellungen und Erwartungen von Reisenden ändern sich heutzutage fortlaufend. In Verbindung mit einer umfassenden Markensättigung ist es nicht verwunderlich, dass viele glauben, dass die Kundentreue tot ist.
  • Manche Hotels haben vergessen, dass Kund*innen Service und Qualität die Treue halten und nicht ausschließlich nach dem Preis gehen.

Die weltbeste Hotel-Commerce-Plattform für Hotels.

Mehr erfahren

Thanks for sharing

Sign up to our blog and receive regular updates on the content you're into

Send this to a friend