Wie optimieren Sie am besten Ihre Online-Vertriebskanäle?

  In Hoteltechnologie veröffentlicht

Viele Hoteliers gehen davon aus, dass die Vorteile einer Direktbuchungsstrategie weit überwiegen, anstatt Zimmer hauptsächlich über Dritte wie Online-Reisebüros (OTAs) zu verkaufen.

Insbesondere die Kosten, die mit der Buchung von Gebühren über OTAs verbunden sind, werden als ein großer Schwachpunkt angesehen. Eine höhere Anzahl an Direktbuchungen würde die Kosten senken und den Gewinn steigern.

Laut einer von Infrata veröffentlichten Studie ist dies möglicherweise nicht der Fall. Der Bericht über die Kosten der Hotelvermittlung untersuchte die Unterscheidung zwischen dem Vertrieb über direkte und indirekte Kanäle und entdeckte einige interessante Ergebnisse.

Hier sind die wichtigsten Takeaways:

Die Differenz zwischen den Einnahmen aus direkten und indirekten Kanälen ist statistisch nicht signifikant.
Zugegebenermaßen ergab der Bericht, dass der durchschnittliche Nettobeitrag aller untersuchten Direktvertriebskanäle um 4,59 € pro Buchung höher ist als der Durchschnitt aller indirekten Kanäle – und der Nettobeitrag aller Kanäle insgesamt 80,94 € beträgt.

Wenn Sie jedoch nur den Nettobeitrag von OTAs mit Brand.com vergleichen, beträgt der Nettobeitrag 78,43 €, wobei der OTA-Kanal pro Buchung 0,12 € mehr beiträgt als Brand.com.

Dies führte zu der Schlussfolgerung, dass, wenn ein Hotel seinen gesamten Bestand (weg von den OTA-Kanälen zu Brand.com) verlagern würde, eine statistisch unbedeutende Änderung des Gesamtnettobetrags erzielt würde.

Während Hotels durch die Förderung einer Direktbuchungsstrategie Provisionen sparen können, sind Risiken und zusätzliche Kosten verbunden.

“The Billboard Effect” sollte nicht unterbewertet werden

Das Hotel wird wahrscheinlich auch Einnahmen durch einen Rückgang des “Billboard-Effekts” verlieren. Laut dem Bericht könnte dies zwischen 7 € und 10 € pro Buchung liegen.

Bis zu 35% der Hotelbuchungen sind das Ergebnis eines Reisenden, der das Hotel auf einer dritten Seite entdeckt und dann das Hotel besucht, um direkt zu buchen.

Ohne diesen Effekt müsste ein Hotel seine Ausgaben für Taktiken wie Suchmaschinenoptimierung erhöhen, um die verlorenen Buchungen zu kompensieren. Diese Ausgaben können bis zu 10 € pro Buchung betragen.

Jedes Hotel und jeder Gast ist anders

Unterschiedliche Gästeprofile haben eine starke Präferenz für bestimmte Kanäle, so dass die Kosten schwanken werden, je nachdem, auf welches Hotel Sie sich konzentrieren möchten.

Es ist viel teurer, neue Kunden zu gewinnen, als bestehende zu behalten, insbesondere in einer Online-Welt. Google und andere Web-Suchanzeigen sind jetzt der wichtigste Weg, um Zugriffe auf Websites zu generieren, da sie wahrscheinlich die ersten Berührungspunkte des Verbrauchers sind.

Es sollte auch angemerkt werden, dass die Zimmerumsätze je nach geographischer Lage, Kundenmix, Marktangebot / -nachfrage und Art des Hotels stark variieren. Zum Beispiel kann in Europa die durchschnittliche Tagesrate im Luxusbereich um 100% höher liegen als bei Economy- und Mittelklasse-Unterkünften.

Letztendlich erfordert die Suche nach der “besten” Vertriebsstrategie zunächst eine gründliche Analyse Ihres Betriebs, Ihrer aktuellen Position und des Potenzials, in neue Märkte oder neue Kanäle zu wechseln, um Gewinne zu optimieren.

Warum brauchen Sie eine Integration zur Buchungsmaschine?

Heutzutage sind viele verschiedene Systeme im Betrieb eines Hotels involviert. Wenn sie sich nicht nahtlos in Echtzeit synchronisieren, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie so funktionieren, wie Sie möchten, im besten Fall gering.

Die zwei prominentesten Zahnräder in der Maschine sind Ihre Website und Buchungsmaschine. Wenn Sie keine Fehler, fehlerhaften Ergebnisse und verwirrte oder verärgerte Kunden wünschen, müssen diese beiden Systeme miteinander synchronisiert werden.

Um mehr darüber zu erfahren, wie Sie Ihre Online-Vertriebsstrategie optimieren können, sehen Sie sich hier unser Webinar an, welches wir gemeinsam mit Triptease veranstaltet haben.

Thanks for sharing

Sign up to our blog and receive regular updates on the content you're into

Send this to a friend