Weiter zum Hauptinhalt

Website-Design für Hotels: Erhalten Sie mehr Buchungen und erzielen Sie höhere Einnahmen mit diesen umfassenden Strategien

  In Design von Hotelwebseiten veröffentlicht

Webseitengestalter für Hotels

Das Design einer Hotelwebsite hat großen Einfluss auf das Buchungsverhalten von Reisenden und sollte definitiv zu Ihren Prioritäten zählen. Ihre Website muss den Wünschen und Erwartungen der Reisenden entsprechen. Wenn sie von der Website nicht begeistert sind, ist es sehr unwahrscheinlich, dass sie ein Zimmer buchen werden.

Hotels haben heute nur eine Chance mit der Konkurrenz mitzuhalten, wenn sie über eine professionelle, ansprechende und vollständig integrierte Online-Präsenz verfügen.

Ihre Gäste werden sich bei der Recherche nicht mit dem Zweitbesten zufrieden geben – und auch Sie sollten das nicht. Da sich die Best Practices für das Design von Hotelwebsites stets ändern, ist es wichtig, Ihre Website regelmäßig zu überprüfen. Nur so können Sie feststellen, ob das Design noch auf dem neuesten Stand ist oder ob vielleicht etwas fehlt.

Am besten vergleichen Sie dabei das Design Ihrer Hotelwebsite mit anderen auf dem Markt. So finden Sie Inspiration bezüglich des Designs und können entscheiden, was für Ihre Unterkunft am besten funktioniert.

Viele Unterkünfte verbringen sehr viel Zeit damit, ihre eigene Website zu erstellen oder investieren jede Menge Geld in einen professionellen Designer. Beides ist nicht unbedingt ideal.

Der Versuch eine eigene Website ohne die erforderlichen Fähigkeiten oder Qualifikationen zu erstellen, wird höchstwahrscheinlich zu einer minderwertigen Website führen. Wenn Sie einen Designer beauftragen, dauert es zum einen sehr lange und erfordert viel Aufwand, zum anderen müssen Sie jedes Mal, wenn ein Update erforderlich ist, wieder eine Fachkraft zu Rate ziehen.

In diesem Blog finden Sie die wichtigsten Tipps zur Gestaltung von Hotelwebsites.

Inhalt

Best Practices zum Thema Hotel-Webdesign

Es ist äußerst wichtig, dass potenzielle Gäste Ihre Website leicht bedienen und die für sie relevanten Inhalte schnell finden und verstehen können.

Dies sind ein paar der besten Tipps zum Thema Hotel-Webdesign:

  • Implementieren Sie ein effektives Muster in das Design Ihrer Website

Das F-Muster und das Z-Muster sind zwei der häufigsten Muster, denen Reisende folgen, wenn sie Zimmer auf der Website eines Hotels buchen.

Das F-Muster beinhaltet Überschriften und Untertitel, die die Aufmerksamkeit der Zielgruppe erregen und sie dazu animieren, auf der Seite weiter nach unten zu scrollen. Es kann sich um ein textlastiges Muster handeln, das den Traffic von der Website ableiten kann, wenn Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe nicht schnell genug erfassen.

Das Z-Muster wird in der Regel auf einer Seite mit vielen visuellen Elementen verwendet. Der Leser geht von den Überschriften zu den visuellen Elementen und zurück zu den Untertiteln.

  • Fügen Sie auf solchen Seiten immer einen Call-to-Action (CTA) ein – insbesondere “Jetzt buchen”.

Es gibt verschiedene Formulierungen, die Sie für einen CTA verwenden können. Außerdem können Sie an dieser Stelle auch die neuesten Pakete und Werbeaktionen integrieren, die Sie anbieten. Die wichtigste Komponente ist jedoch der Button „Jetzt buchen“, der Reisende dazu ermutigt, ihre Buchung abzuschließen.

Luxuriöses Website-Design: Warum die Ladezeit so wichtig ist

Die Optimierung der Ladezeit Ihrer Hotelwebseite ist der erste wichtige Schritt auf dem Weg zu mehr Direktbuchungen.

Besucher Ihrer Seite erwarten eine schnelle und nahtlose Benutzererfahrung. Es spielt keine Rolle, wie toll Ihre Website aussieht oder wie luxuriös Ihre Unterkunft ist – wenn das Laden zu lange dauert, verlieren viele die Geduld und werden sie leider niemals sehen.

Dies gilt insbesondere für Mobilgeräte, denn mehr als 70 % der Nutzer geben an, dass sie schon einmal auf eine Website gestoßen sind, deren Ladezeit sie als zu langsam empfanden. Rund 50 % der Nutzer im Internet sind unzufrieden, wenn die Ladezeit einer Website mehr als zwei Sekunden beträgt.

Eine langsame Ladezeit frustriert nicht nur die Reisenden, die Ihre Website besuchen, sondern senkt auch Ihr Ranking in den Suchergebnissen, welches für die Gewinnung von Direktbuchungen entscheidend ist. Wenn Ihre Website nicht auf der ersten Seite der Suchergebnisse angezeigt wird, reduziert dies Ihren direkten Traffic erheblich.

Es gibt viele Komponenten, die sich auf die Ladezeit einer Website auswirken können. Glücklicherweise können die meisten davon gelöst werden, indem Sie bestimmte Änderungen an der Konfiguration Ihrer Website manuell vornehmen oder indem Sie in einen einfachen, intuitiven Webseitengestalter investieren.

Die folgenden 6 Bereiche können optimiert werden, um die Ladezeit Ihrer Hotelwebsite zu verbessern:

1. Hosting
Wenn Sie Ihren Hosting-Provider mit anderen Klienten teilen, ist dieser weniger flexibel und langsamer, da er bei zunehmender Nutzung und wachsendem Inhalt nicht über die notwendigen Ressourcen verfügt, um eine optimale Geschwindigkeit aufrechtzuerhalten. Denken Sie über einen virtuellen Server (VPS) oder einen Hosting-Provider nach, der nur mit Ihnen arbeitet.

2. HTTP-Anfragen
Die meisten Websites haben Probleme mit der Ladezeit bei HTTP-Anfragen, die auftreten, wenn der Webbrowser eine Datei vom Server abruft. Dies lässt sich vermeiden, indem Sie externe Skripte wie Kommentarsysteme, Symbolboxen, Pop-ups usw. reduzieren.

3. Bilder
Die Größe Ihrer Bilder hat einen erheblichen Einfluss auf die Größe und letztlich auf die Geschwindigkeit Ihrer gesamten Hotelwebsite. Je größer Ihre Bilder oder andere Mediendateien, desto langsamer ist Ihre Website. Etwa 60 % des Gewichts der Website werden Bildern zugeordnet. Auch wenn Sie definitiv schöne, hochauflösende Bilder benötigen, um Ihre Unterkunft im besten Licht zu präsentieren, sollten Sie versuchen, diese vor dem Hochladen zu optimieren, damit die Dateigröße so gering wie möglich ist.

4. Caching
Caching erlaubt es Ihrer Webseite, bestimmte Daten zwischenzuspeichern, um unnötige Datenübertragungen bei wiederholten Abrufen unveränderter Seiten zu verhindern und so die Ladegeschwindigkeit zu verbessern.

5. CSS- und JS-Dateien
Ein Cascading Style Sheet (CSS) sorgt dafür, dass die Informationen Ihrer Website im gewünschten Format angezeigt werden. Dadurch werden Schriftart, Größe, Farbe, Abstände usw. kontrolliert. JS bezieht sich auf JavaScript und kann alle notwendigen HTML-Informationen enthalten. Durch das Entfernen von so viel Leerraum, Kommentaren, überflüssiger Grammatik sowie durch das Reduzieren von Hex-Werten (Farbe) können diese Punkte optimiert werden.

6. Plug-ins
Plug-ins erlauben es Ihnen zwar, Ihre Webseite auf interessante Weisen zu verändern, doch je mehr Sie verwenden, desto langsamer lädt sie. Benutzen Sie also nur Plug-ins, die die Qualität Ihrer Seite tatsächlich verbessern. Achten Sie auch darauf, die Plug-ins regelmäßig auf veraltete oder nicht verwendete Versionen zu prüfen.

Angesichts der Tatsache, dass bereits eine Verzögerung von nur einer Sekunde bei der Seitenantwort zu einem erheblichen Rückgang der Website-Konversionen führen kann, sollte die Ladezeit von Hotelwebsites für Unterkünfte, die ihre Direktbuchungen maximieren wollen, definitiv eine Priorität sein.

Um Ihre Website zu optimieren, müssten Sie wahrscheinlich jedes Mal einen Entwickler engagieren, wenn Sie Änderungen vornehmen möchten – ein langfristig äußerst kostspieliger und zeitaufwändiger Prozess.

Glücklicherweise gibt es Technologien, die dies wesentlich einfacher machen. Ein einfacher, ansprechender und intuitiver Webseitengestalter erledigt die gesamte Arbeit für Sie. Sie müssen lediglich Ihre Inhalte hochladen und können die verfügbaren Vorlagen beliebig oft anpassen.

Vorlagen von Webseitengestalter für Hotels

„Vorlagen von Webseitengestalter für Hotels“ ist vielleicht ein zu rudimentärer Ausdruck, um die Art von Produkten zu beschreiben, die von Unternehmen angeboten werden, die sich mit Webseitengestaltern befassen. Doch die Vorlagen, die in den Webseitengestalter-Tools enthalten sind, können äußerst effektiv sein – und sie sind dennoch sehr einfach zu verwenden.

Einer der größten Vorteile beim Kauf einer Webdesign-Software ist, dass Ihnen die ganze Arbeit sofort abgenommen wird. Bei den besten Anbietern geht die Einrichtung mit speziell angefertigten Vorlagen und Ihren bestehenden Inhalten ganz schnell.

Natürlich möchten Sie nicht, dass Ihre Webseite genau wie die der Konkurrenz aussieht, was bei der Erstellung Ihrer Webseite durch einen Software-Anbieter ein Problem darstellen kann. Wenn Sie sich als einzigartige Marke etablieren und Reisenden ein einzigartiges Erlebnis versprechen, muss Ihre Webseite diese Botschaft vermitteln. Um Ihnen dabei zu helfen, Ihre Website einzigartig zu gestalten, bieten Qualitätsanbieter die Möglichkeit, Ihre eigenen benutzerdefinierten Seiten auf der Website zu erstellen. Eine Auswahl an verschiedenen Themen, Vorlagen und Farbschemen erlaubt es Ihnen, die Webseite an Ihr Markenbild anzupassen und sie mit ansprechenden Fotos zu versehen.

So könnten Sie beispielsweise eine Blogseite für Ihre Unterkunft erstellen wollen. Damit können Sie sich von Ihren Mitbewerbern abheben und Ihren Zielmarkt effektiver ansprechen.

Sie können auch Themen installieren um Ihre Website für Reisende mit einer Behinderung zugänglicher zu machen.

Weitere nützliche Funktionen sind unter anderem die Möglichkeit, Widgets von Drittanbietern zu installieren – damit Sie beispielsweise zu TripAdvisor verlinken können – und Social-Media-Konten zu verbinden sowie Ihre Aktionen aufzulisten.

Wenn Sie mit etwas nicht zufrieden sind, können Sie so viele Änderungen vornehmen und so viele Seiten hinzufügen wie Sie möchten. Alles ohne zusätzliche Kosten.

Die Verwendung von schnellen und einfachen Designvorlagen für Hotelwebsites bietet viele Vorteile:

  • Gesteigerter Website-Traffic
  • Präsentation ansprechender Inhalte
  • Bewerben von Zimmern
  • Erstellen von Paketen und Angeboten
  • Integration mit Online-Buchungssystemen
  • Buchungen einfacher annehmen
  • Eine einzigartige Website, die zu Ihrer Marke passt

Hotel Webseitengestalter

Ein Webseitengestalter ist eine Sofortlösung für Hoteliers, die eine Website für ihr Hotel erstellen oder aktualisieren möchten.

Unter anderem erwarten Sie folgende Vorteile mit einem Webseitengestalter:

1. Die ganze Arbeit ist bereits getan
Wenn Sie einen guten Anbieter wählen, erfordert die Erstellung einer Website keinerlei Fachkenntnisse und nur minimalen Zeitaufwand.

Benutzerdefinierte Vorlagen werden mit Ihren vorhandenen Informationen und Bildern kombiniert, um die Einrichtung zu beschleunigen.

Anschließend können Sie verschiedene Themen anwenden und Ihre Website sofort und so oft Sie wollen aktualisieren und ändern – ganz ohne zusätzliche Kosten. Nachdem Sie die Basis geschaffen haben, ist es unglaublich einfach, Ihre Webseite zu verändern und zu verbessern.

2. Google ist Ihr Freund
Gute Webseitengestalter achten auf SEO und garantieren, dass alle Grundlagen abgedeckt sind, einschließlich:

  • HTTPS-Sicherheit, um die persönlichen Daten Ihrer Gäste zu schützen
  • Sauberes und gut strukturiertes HTML und CSS
  • Einzigartige Seiten, Titel und Beschreibungen
  • Komplette Sitemap zur korrekten Indexierung von Suchmaschinen
  • Alle Bilder sind für die ideale Ladezeit optimiert

Diese Elemente sorgen dafür, dass Ihre Webseite weit oben in den Ergebnissen von Suchmaschinen erscheint. Somit sehen mehr potenzielle Kunden Ihre Unterkunft und Sie bleiben der Konkurrenz immer eine Nasenlänge voraus.

3. Berücksichtigung aktueller Mobile-Trends
Es ist keine Untertreibung zu sagen, dass die meisten Berichte der letzten Zeit zeigen, dass Technologie in der Hotelbranche immer mehr an Bedeutung gewinnt und wie deutlich die Nutzung von Mobilgeräten die gesamte Marketinglandschaft ergreift.

Der Webseitengestalter wurde speziell so entwickelt, dass er auf jedem Gerät perfekt funktioniert.

Kunden könne sich Ihre Webseite problemlos auf Smartphones und Tablets ansehen, wodurch sich Ihre Chancen auf Direkt- und Last-Minute-Buchungen erhöhen.

4. Integrationen von Direktbuchungen
Gäste können nur über ihr Smartphone buchen, wenn Ihre Webseite mit einem geeigneten Online-Buchungssystem integriert ist. Webseitengestalter, die speziell für die Hotelbranche entwickelt wurden, sollten keine Probleme mit der Integration von gängigen Buchungssystemen haben.

5. Gestalten Sie eine einzigartige Seite
Mit der Kombination verschiedener Themen und Farbschemen mit den spezifischen Bildern, Eigenschaften und Inhalten Ihres Hotels gestalten Sie Ihre Website so individuell wie Sie möchten. Dabei sind Ihnen keine Grenzen gesetzt.

Sie können eine unbegrenzte Anzahl an individuellen, benutzerdefinierten Seiten erstellen. Und dank regelmäßiger Updates sind keine zwei Webseiten jemals ganz gleich.

6. Mehr als nur ein Webseitengestalter: ein CMS
Ihre Website ist nicht nur ein Platzhalter für Ihre grundlegenden Informationen und Bilder, sie bietet auch eine Möglichkeit, spannende und anspruchsvolle Werbung zu präsentieren.

Das Produkt, für das Sie sich entscheiden, sollte nicht nur ein schöner Webseitengestalter sein, sondern auch ein nützliches Content-Management-System.

Sie können Ihren eigenen benutzerdefinierten Blog oder andere Inhaltsseiten erstellen, Videos einbetten, Ihr Logo und Ihre Bilder jederzeit hochladen und ändern, Tabs für Wettbewerbe und Werbegeschenke erstellen und den Webseitengestalter für jegliche andere Inhalte verwenden, die Ihnen einfallen.

Warum ist es so wichtig, eine Hotelwebsite zu gestalten?

Sichtbarkeit und die Angabe notwendiger Informationen über Ihr Hotel reichen heutzutage einfach nicht mehr aus.

Design ist unerlässlich für optimale SEO und die Auswirkungen, die Sie auf Reisende haben können. Wenn Sie wirklich mehr Buchungen über Ihre Website erhalten möchten, müssen Sie:

  • Weit oben in den Ergebnissen von Suchmaschinen erscheinen
  • Besucher mit dem Look Ihrer Website überzeugen
  • Die wichtigsten Informationen leicht zugänglich machen
  • Einen leichten Buchungsvorgang anbieten
  • Upgrade-Möglichkeiten bieten
  • Gäste mit Angeboten, Rabatten und Paketen anlocken
  • Großartige Bilder und tolle Inhalte präsentieren

All diese Eigenschaften lassen sich nicht immer leicht auf ordentliche und organisierte Weise implementieren – es sei denn, Sie verwenden ein gutes Design. Ihrer Website könnten wichtige Komponenten fehlen, wie z. B. ein „Jetzt buchen“-Button, ein sicheres Zahlungsabwicklungssystem oder viele hochwertige SEO-Funktionen.

Wenn Sie Ihre Website mit einem Webseitengestalter erstellen, müssen Sie sich nicht um das Endergebnis sorgen – die Technologie kümmert sich um alles Notwendige. Moderne Webseitengestalter sind nach bewährten Verfahren konzipiert, die es Ihnen so einfach wie möglich machen, Besucherzahlen und Konversionen zu steigern.

Gestaltung von Websites für Hotelbuchungen: Darum ist Mobil so wichtig

Wie wir bereits wissen, führen die Menschen im Grunde ihr gesamtes Leben von ihren Mobilgeräten aus. Sie nutzen ihre Smartphones, um E-Mails zu beantworten, sich mit Freunden und Familie auzutauschen, online einzukaufen, ihren Kalender zu überprüfen, an Telefonaten und Videokonferenzen teilzunehmen, Spiele zu spielen, sich zu verabreden, Essen zu bestellen, Fotos zu machen und Reisen zu recherchieren, zu planen und zu buchen.

Da dieses Verhalten in der Gesellschaft so fest verankert ist, oder zumindest bei denjenigen, die wohlhabend genug sind, um regelmäßig Reisen im In- oder Ausland zu unternehmen, können es sich Hoteliers nicht leisten, dieses Mittel zu ignorieren.

Darum ist Mobil so wichtig

Alles deutet darauf hin, dass die Mehrheit aller Online-Buchungen schon bald über das Smartphone stattfinden werden. Sehen Sie sich nur diese Benutzerstatistiken an:

  • Mehr als 70 % der Verbraucher, die ein Smartphone besitzen, haben es für Recherchen rund um das Reisen genutzt
  • Mehr als 40 % aller Besuche auf US-Reiseseiten stammen von Mobilgeräten
  • Mehr als 46 % der Reisenden treffen ihre Buchungsentscheidung, während sie mit einem Mobilgerät recherchieren
  • Mehr als 50 % geben an, dass ihr Smartphone sie zu spontaneren Entscheidungen bei der Suche nach Reisen oder im Urlaub veranlasst hat
  • Mehr als 72 % suchen nach den nützlichsten Informationen, nicht nach bestimmten Marken
  • Mehr als 90 % der Reisenden wechseln zwischen verschiedenen Geräten hin und her

Ohne einen Mobile-First-Ansatz kann man als Hotel schnell Umsätze einbüßen. Viele Hotels zögern, Geld für die Modernisierung ihrer Website auszugeben und ihr Marketing auf mobile Geräte umzustellen.

Hinzu kommt die Begeisterung der Reisenden auf mobilen Geräten zu suchen und zu buchen, sowie die Frustration darüber, dass so viele Hotelseiten die mobile Optimierung nicht als Priorität sehen.

Online-Reisevermittler werden sicherlich einen Mobile-First-Ansatz verfolgen und zudem einen mobilen 24/7-Reiseservice anbieten.

Google setzt auf einen Mobile-First-Ansatz

Der Suchgigant hat in den letzten Jahren bekannt gegeben, dass Nutzeranfragen, die über Mobiltelefone getätigt werden, das Desktop als wichtigste Google-Suchfunktion überholt haben – ein Trend, der mit der zunehmenden Nutzung von Smartphones und der Sprachsuche nur noch weiter zunehmen wird.

Dies veranlasste Google dazu, eine Initiative zum Mobile-First-Ansatz einzuführen. Das bedeutet, dass Google nun die mobilen Seitenversionen einer Domain für die Indizierung und Zwischenspeicherung in den Suchergebnissen und anschließend für das Ranking verwenden wird. Vorher wurde die Desktop-Seite verwendet, um die Relevanz für Suchanfragen zu bestimmen.

Für Hoteliers, die ihre Website noch nicht für Mobilgeräte optimiert haben oder überhaupt keine mobile Version haben, sollte diese Entwicklung Anlass zur Sorge sein.

Wie können Hotels wertvolle Plätze weit oben in den Suchergebnissen ergattern?

Der offensichtlichste und vorteilhafteste Schritt für Hoteliers ist die Neugestaltung einer für Mobilgeräte optimierten Website oder die Investition in einen Webseitengestalter, der über diese Funktion verfügt.

Ein reaktionsschnelles Website-Design ist wichtig für die Steigerung von Konversionen, Buchungen, ROI, Benutzererfahrungen und die vollständige Kompatibilität mit Mobil-First-Indizierung sowie für die mobile Suchmaschinenoptimierung.

Vergessen Sie nicht: Um Google von Ihrer mobilen Website zu überzeugen, müssen Sie auch Ihre potenziellen Gäste davon begeistern. Google priorisiert mobile Websites, die schnell laden, gut gestaltet sind und relevante Inhalte enthalten.

Zu guter Letzt haben wir hier ein paar Punkte Ihrer Website zusammengestellt, auf die Sie für ein optimales mobiles Erlebnis achten sollten:

  • Benutzer müssen nicht in den Bildschirm hinein oder herauszoomen oder scrollen, um Informationen übersichtlich zu sehen
  • Die Schrift ist gut lesbar und prägnant
  • Die Verwendung von Adobe Flash und Pop-ups ist begrenzt
  • Click-to-Call-Funktionen sind aktiviert
  • Google Maps ist integriert, damit Ihre Gäste problemlos den Weg zu und von Ihrem Hotel finden können
  • Ihr Logo ist verlinkt, damit es einfach ist, zur Startseite zurückzukehren
  • Es gibt eine leicht zugängliche Suchleiste und einen Kalender
  • Formulare werden für wiederkehrende Besucher automatisch ausgefüllt
  • Es gibt Kontraste zwischen Bildern und Farben, die die Website optisch schön aussehen lassen

Das verbessert die Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit Ihrer Seite. Und das ist es, worauf Google besonders achtet. Und nicht vergessen: Sie sollten keine separate mobile Website erstellen, die nur für Smartphones entwickelt wurde. Am besten erstellen Sie eine dynamische Website, die für beliebige Geräte optimiert ist.

Dafür lohnt es sich, in eine intelligente, intuitive Software zur Erstellung von Websites investieren.

Was stört die Verbraucher auf der mobilen Website Ihres Hotels am meisten?

Wenn Ihre aktuelle Website nicht für Mobilgeräte optimiert ist, gibt es eine Vielfalt an Irritationen, die beim Verbraucher schnell zu Frustrationen frühen können. Hier ein paar Beispiele:

  • Kleiner Text, den man kaum lesen kann
  • Bilder, die lange laden müssen
  • Kleine Links, auf die man nur mit Mühe klicken kann
  • Fehlende Möglichkeit, schnell eine direkte Verbindung zu Ihrer Unterkunft herzustellen
  • Große Seiten, die man sich nur durch scrollen ansehen kann

Mobile Nutzer sind sehr zielorientiert. Sie wünschen sich eine reaktionsschnelle Website, damit sie Dinge schnell und ohne Verwirrung erledigen können.

Wenn sie Ihre CTAs nicht klar erkennen oder nicht auf die gewünschten Bereiche Ihrer Website zugreifen können, werden Benutzer schnell das Interesse und Sie somit deren Geschäft verlieren.

Weitere Tipps zur Erstellung einer mobilfreundlichen Website

Als Erstes sollten Sie sich einen Moment Zeit nehmen, um zu verstehen, was Reisende von einem mobilen Browsing-Erlebnis erwarten. Dann können Sie sich dem Mobil-First-Ansatz für Ihr Website-Design widmen. Wenn Sie vorrangig auf ein Design für Mobilgeräte setzen, können Sie später immer noch zusätzliche Inhalte für Ihre Desktop-Version hinzufügen.

Und nicht vergessen: Sie sollten keine separate mobile Website erstellen, die nur für Smartphones entwickelt wurde. Das wird bei Suchmaschinen nicht gerne gesehen.

Am besten erstellen Sie eine agile Website, die für beliebige Geräte optimiert ist. Sie sollten Ihre Website auch auf verschiedenen mobilen Geräten testen, um sicherzustellen, dass jeder Reisende ein zufriedenstellendes Erlebnis genießt. Sowohl Google als auch Bing bieten diese Dienste an.

Wenn es Ihnen zu komplex erscheint, mobilfreundlich zu werden, werden Sie wahrscheinlich einen Webdesigner damit beauftragen wollen. Doch es gibt noch eine andere, kostengünstigere und effizientere Option.

Denken Sie darüber nach, in eine intelligente, intuitive Software zur Erstellung von Websites investieren. Diese Art von Tool erledigt die ganze harte Arbeit für Sie und liefert Ihnen innerhalb weniger Stunden eine für Mobilgeräte optimierte Website.

Sie genießen immer noch die Kontrolle darüber, wie Ihre Website aussieht und wie sie sich für den Benutzer anfühlt, aber der Vorgang ist viel einfacher und schneller für Sie. Das bedeutet, dass Sie sich mehr auf Ihre Gäste vor Ort konzentrieren können und nicht mehr ständig irgendwelche Fehler in der Funktionalität Ihrer Website auszubügeln müssen.

Natürlich ist es das Ziel, in den Suchergebnissen von Google weiter oben zu erscheinen – aber das wird sich weitgehend von selbst erledigen. Die oberste Priorität für ein Hotel sollte das Benutzererlebnis sein, das die Hotelwebsite bietet. Eine mobile Website muss einfach, sauber, schnell und vor allem reaktionsfähig sein. Jeder Benutzer sollte in der Lage sein, die Website problemlos anzuzeigen und navigieren zu können – unabhängig davon, welche Art von Mobilgerät verwendet wird.

Ein für Mobilgeräte optimiertes Payment-Gateway trägt dazu bei, das Erlebnis für Gäste so reibungslos wie möglich zu gestalten und die Verwaltung des Hotels zu vereinfachen. Ein Click-to-Call-Button ist ebenfalls sehr wichtig, da 58 % an Reisenden das Hotel direkt kontaktieren würden, wenn sie die Möglichkeit dazu hätten.

Wir verstehen, dass sich einige Hotelmanager und -inhaber von der Mobiltechnologie und deren Optimierung eingeschüchtert fühlen, aber Google bezieht dies bereits in seine Suchkriterien ein und Hotels könnten viel Traffic verlieren, wenn sie nicht mobilfreundlich werden.

Sobald eine für Mobilgeräte optimierte Website implementiert ist, können sich Hotels auf die Verbesserung des allgemeinen Erlebnisses vor Ort und die potenzielle Umsatzsteigerung dadurch konzentrieren. Ein Beispiel dafür wäre die Integration Ihrer Treueprogramme in Ihre mobile Plattform oder App.

Tipps für das Design Ihrer Hotelwebsite

Es gibt sicherlich einige Best Practices, um selbst zum Designer Ihrer Website zu werden – mit dem richtigen Tool geht das sogar ziemlich einfach. Kein Grund, einen externen Website-Designer zu engagieren.

Um mögliche Fallstricke zu vermeiden, finden Sie hier einige Webdesign-Fehler, die Gäste abschrecken:

1. Kein aktuelles Design und keine aktuelle Funktionalität
Wenn Sie Ihre Website in den letzten Jahren nicht aktualisiert haben, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie veraltet und nicht benutzerfreundlich ist, sehr hoch.

Die drei Must-haves in diesem Mobil-First-Zeitalter sind:

  • Eine für Mobigeräte optimierte Website, die ein responsives Seitendesign nutzt.
  • Eine Website, die schnell lädt. (Tatsächlich erwarten 64 % an Smartphone-Nutzern, dass Seiten in weniger als vier Sekunden geladen werden.)
  • Eine Website, die Reisenden gewünschte und wichtige Informationen bietet – und zwar schnell und einfach.
  • Eine Website, die für Gäste auf beliebigen Geräten ansprechend ist und Besucher zu Buchern macht , ist für Ihren Erfolg von entscheidender
  • Bedeutung. Außerdem hilft sie Ihnen dabei, mehr über die Verbesserung Ihrer Konversionsrate zu erfahren.

2. Kein sicherer Zahlungs- und Buchungsvorgang
Die Übergabe von Kreditkartendaten und persönlichen Informationen an eine unsichere Website kann enorm abschreckend sein. Das Online-Zahlungsportal Ihres Hotels muss unbedingt von einem PCI-DSS zertifizierten Technologieanbieter bereitgestellt werden.

Dies ist eine sichere Möglichkeit, Online-Zahlungen von Ihren Gästen zu akzeptieren, und es wird das Vertrauen Ihrer Gäste in Ihre Marke steigern. Eine Zahlungsabwicklung, der Gäste vertrauen können, ist eines der wichtigsten Elemente bei der Buchungserfahrung.

Studien zeigen, dass zwei Drittel an US-Reisenden nervös sind, wenn sie zum Bezahlen weitergeleitet werden, was darauf hindeutet, dass sie einer Hotelwebsite weniger vertrauen und die Buchung weniger wahrscheinlich abschließen. Geben Sie Ihren Gästen auf Ihrer Website überall, wo Sie können, ein gutes Gefühl.

3. Keine Bewertungen weit und breit
Wenn Reisende auf TripAdvisor, Facebook und Google suchen und keine Bewertung Ihres Hotels finden, werden sie sich fragen, warum das der Fall ist.

Anstatt Ihren Gästen bei der Suche nach Feedback zu Ihrem Hotel das Gefühl von leeren Fluren in einem Geisterhaus zu geben, sollten Sie sich eher darauf konzentrieren, positive Online-Bewertungen von vorherigen Gästen zu erhalten.

Nutzen Sie automatisierte E-Mails, um zu Bewertungen aufzufordern, und tauschen Sie sich regelmäßig mit Ihrer Zielgruppe auf Social Media aus. Eine gute Möglichkeit, mehr Bewertungen zu erhalten, ist die Präsentation Ihrer Auszeichnungen und Zertifikate – stellen Sie sicher, dass Ihr Webseitengestalter und Editor dies unterstützen kann und die Leistungen Ihres Hotels im besten Licht präsentiert.

4. Keine inspirierenden Fotos oder Bildergalerien
Ein paar Miniaturfotos von den Zimmern und Annehmlichkeiten, die Sie anbieten, werden niemanden davon überzeugen, bei Ihnen zu buchen.

Erstellen Sie eine Galerie mit hochauflösenden Fotos, die jeden Aspekt, jede Aussicht und jedes Detail Ihrer Unterkunft zeigen.

5. Keine Möglichkeit für Direktbuchungen
Selbst wenn Ihre Gäste eine Hexe auf dem Besen vorbeifliegen sehen würden, wären Sie entsetzter von der Tatsache, dass Sie keine Direktbuchungen annehmen!

Viele Reisende bevorzugen es heutzutage, direkt bei Hotels zu buchen, und zwar auf einfache und bequeme Art. Das bedeutet eine Möglichkeit zur Selbstbedienung – egal über welches Gerät sie buchen.

Design von Hotelwebsites: Was ist der richtige Call-to-Action?

Für manche mag dies wie eine einfache Frage mit einer begrenzten Anzahl von Antworten erscheinen, doch der Unterschied zwischen dem richtigen Design Ihrer Hotelwebsite und dem richtigen Call-to-Action kann enorm sein – und auf dem Spiel stehen dabei die Buchungsmotivation von Gästen, die Leserschaft an sich und Ihr Umsatz.

Jede Unterseite Ihrer Website sollte ein Ziel haben: die Buchung Ihrer Unterkunft, Zimmerbeschreibungen ansehen oder sich für einen Newsletter anmelden.

Wie Sie wissen führt nicht jeder Klick auf einen Call-to-Action (CTA) zu einer Buchung. Sie sollten also so viele Zahlen wie möglich auf den CTA packen, um die Chancen auf ein positives Ergebnis zu erhöhen. Daher ist die Platzierung sehr wichtig.

Glücklicherweise gibt es eine Menge Studien über die Art und Weise, wie Verbraucher Webseiten lesen und was die beste Strategie für die CTA-Platzierung ist.

Leonardo hat eine Studio gefunden, die zeigt, dass es zwei Hauptmuster gibt, denen Menschen folgen, wenn sie eine Webseite lesen.

Zwei einfache Methoden, damit Ihr CTA auffällt:

1. Das F-Muster
Dies ist die übliche Reaktion auf eine textlastige Seite, die darauf beruht, dass Menschen in der westlichen Kultur von links nach rechts lesen.

Wenn der Leser viel Text sieht, wird er sich lediglich den oberen Teil der Seite ansehen, die Überschrift und die Unterüberschrift wahrnehmen, bevor er schnell zur linken Seite blickt, bis er auf etwas Interessantes stößt, z. B. einen weiteren Titel. Dann widmet er sich wieder dem Hauptteil der Seite.

Das schließt die F-Form ab.

In diesem Fall wäre es ratsam, einen ansprechenden Titel zu haben, der Interesse weckt. Und der CTA sollte auf der linken Seite positioniert sein, wo die Augen des Lesers wahrscheinlich öfters hingehen werden.

2. Das Z-Muster
Dieses Leseverhalten wird eher auf bildlastigen Websites verwendet, auf denen der Leser die Überschrift von links nach rechts liest, bevor er nach unten links zum nächsten Titel blickt und wieder zurück, sodass eine Z-Form entsteht.

In diesem Fall ist es besser, den CTA auf der rechten Seite der Website zu platzieren, wo das Auge des Lesers immer enden wird.

Wir sind der Meinung, dass Ihre Website als Hotelier auf jeden Fall bildlastiger sein sollte – schließlich möchten Sie, dass Gäste davon träumen, bei Ihnen zu übernachten!

Welche CTAs sollten Sie wählen?
Sobald Sie eine gute Vorstellung davon haben, wo Sie Ihren CTA platzieren wollen, müssen Sie sich überlegen, welche und wie viele CTAs Sie benötigen.

Das erste, was einem in den Sinn kommt, ist natürlich der “Jetzt buchen”-Button, der definitiv mit am Wichtigsten ist.

Bedenken Sie jedoch, dass einige Gäste auf andere Art und Weise buchen möchten. Aus diesem Grund sollten Sie auch Ihre Kontaktdaten an einer gut sichtbarer Stelle auf Ihrer Startseite angeben. Ihre Telefonnummer sollte über “Click-to-Call” verlinkt sein, damit Nutzer von Mobilgeräten direkt anrufen können, und Ihre E-Mail sollte mit einem Hyperlink versehen sein, der das E-Mail-Programm von Nutzern aufruft.

Vielleicht möchten Sie auch weitere Handlungsaufforderungen verwenden und Gäste damit beispielsweise ermutigen, bestimmte Pakete zu buchen oder Angebote zu nutzen.

Ein weiterer Klick-Anreiz für Reisende sind zeitlich begrenzte Angebote oder zusätzliche Belohnungen, die mit Ihrem CTA verbunden sind. Oft regt auch ein Gefühl der Dringlichkeit in Ihrer Sprache zum Buchen an.

Achten Sie jedoch darauf, dass Sie Ihre Seite nicht mit zu vielen CTAs überladen.

Legen Sie die wichtigsten fest und arbeiten Sie sich dann der Liste entlang nach unten, doch fügen Sie mindestens einen CTA auf jeder Unterseite Ihrer Website ein.

So sorgen Sie dafür, dass Ihre Gäste klicken
Jetzt wissen Sie, wo Sie Ihre CTAs am besten platzieren – aber wie stellen Sie sicher, dass Besucher auch darauf klicken? Das hat tatsächlich viel mit dem Design Ihrer Website zu tun.

Es ist ziemlich egal, wo sich Ihr CTA befindet, wenn der Reisende auf einer optisch nicht ansprechenden Website landet und diese sofort wieder schließt, weil sie zu unübersichtlich, verwirrend oder überladen wirkt.

Ein gutes Design trägt dazu bei, dass Ihr CTA hervorsticht. Ihre erste Aufgabe besteht also darin, eine schöne, für unterschiedliche Geräte optimierte Website zu erstellen: und genau das macht SiteMinders Canvas möglich.

Bei CTA-Conversions kommt es ganz darauf an, wie motiviert der Leser ist. Wie ansprechend ist es für Ihre Besucher, auf den Button zu klicken ?

Aus diesem Grund ist es vorteilhaft, die Farben, Kontraste, Bilder, den Leerraum und die Texte Ihrer Website sinnvoll einzusetzen. Das Ziel ist es, den Reisenden auf einer von Ihnen festgelegten Reise zu begleiten, sobald dieser auf Ihrer Webseite landet.

Nutzen Sie Ihre Website-Inhalte, um Richtungshinweise zu geben, die letztendlich zu einer Buchung oder einer anderen Art von Umsatz führen. Für die meisten Hotels bedeutet dies, mit dem oben erwähnten “Z”-Muster zu arbeiten.

Zusammenfassung

  • Ihre Website muss den Wünschen und Erwartungen der Reisenden entsprechen.
  • Viele Unterkünfte verbringen sehr viel Zeit damit, ihre eigene Website zu erstellen oder investieren jede Menge Geld in einen professionellen
  • Designer. Beides ist nicht unbedingt ideal.
  • Die Optimierung der Ladezeit Ihrer Hotelwebseite ist der erste wichtige Schritt auf dem Weg zu mehr Direktbuchungen.
  • Ein Webseitengestalter ist eine Sofortlösung für Hoteliers, die eine Website für ihr Hotel erstellen oder aktualisieren möchten.
  • Einer der größten Vorteile beim Kauf einer Webdesign-Software ist, dass Ihnen die ganze Arbeit sofort abgenommen wird.
  • Design ist unerlässlich für optimale SEO und die Auswirkungen, die Sie auf Reisende haben können.
  • Ohne einen Mobile-First-Ansatz kann man als Hotel schnell Umsätze einbüßen. Viele Hotels zögern, Geld für die Modernisierung ihrer Website auszugeben und ihr Marketing auf mobile Geräte umzustellen.

Thanks for sharing

Sign up to our blog and receive regular updates on the content you're into

Send this to a friend