Weiter zum Hauptinhalt

Leitfaden zu Hotelgebühren und Zuschlägen für Hotels

  In Ressourcen veröffentlicht  Last updated 2/07/2024

Was sind Hotelgebühren?

Hotelgebühren umfassen eine Reihe von Zusatzkosten, die Gäste für Annehmlichkeiten und Dienstleistungen zahlen. Jedoch stellen sie weitaus mehr als nur zusätzliche Kosten auf der Rechnung von Gästen dar. Sie können auch strategische Umsatzbringer sein, die die Rentabilität Ihres Hotels erheblich steigern können.

Als Beispiel dienen Resortgebühren, die die Instandhaltung des Hauses abdecken, sowie Parkgebühren oder zusätzliche Reinigungsgebühren, wenn Gäste Haustiere mitbringen.

Obwohl Hotelgebühren starke sekundäre Einnahmequellen oder ein nützliches Instrument zur Minderung zusätzlicher Betriebskosten sein können, ist ihre effektive Nutzung eine Kunst. Zu viele Zusatzkosten schrecken Gäste ab und lassen sie den Wert ihres Aufenthalts hinterfragen.

In diesem Blog erfahren Sie, wie Sie Ihre Hotelgebühren effektiv, transparent und rücksichtsvoll einsetzen können, um Ihren Umsatz zu steigern, Ihre Kosten zu senken und Ihre Gäste zufriedenzustellen.

Inhaltsverzeichnis

Gängige Hotelgebühren und Zuschläge

Obwohl jedes Hotel anders ist und daher unterschiedliche Möglichkeiten zur Erhebung von Gebühren bietet, gibt es Bereiche, in denen zusätzliche Gebühren üblich (und erwartet) sind. Dazu gehören:

Resortgebühren

Die Nutzung und Instandhaltung von Einrichtungen, wie Schwimmbädern, Fitnessstudios und Spas, wird durch diese Gebühren abgedeckt. Sie bieten Gästen Zugang zu einer Reihe von Annehmlichkeiten, die ihren Aufenthalt verschönern, und tragen gleichzeitig zur Instandhaltung dieser Einrichtungen bei.

Parkgebühren

Für Gäste, die mit eigenem Fahrzeug anreisen, ganz egal ob sie selbst parken oder einen Parkservice nutzen, sind Parkgebühren eine sichere und bequeme Option. Je nach angebotenem Serviceniveau können diese Gebühren variieren und auch Gebühren für unbeaufsichtigtes oder Langzeitparken umfassen.

Gebühren für spätes Auschecken und vorzeitige Abreise

Diese Gebühren geben Gästen die Flexibilität, ihren Aufenthalt über die normalen Check-out-Zeiten hinaus zu verlängern oder vor ihrer geplanten Abreise abzureisen, und entschädigen das Hotel gleichzeitig für die Unannehmlichkeiten, die durch die Planänderung entstehen.

Gebühren für die Stornierung von Reservierungen

Wenn Gäste ihre Buchung stornieren, können Stornierungsgebühren erhoben werden, besonders wenn dies kurzfristig geschieht. Diese tragen dazu bei, den Umsatzverlust durch nicht verkaufte Zimmer zu mildern und zuverlässiges Buchungsverhalten zu fördern.

Gebühren für zusätzliche Gäste

Für Zimmer, die die Standardbelegung überschreiten, wird eine Gebühr für zusätzliche Personen erhoben, um die zusätzlichen Kosten für Annehmlichkeiten und Dienstleistungen abzudecken.

Aufschläge für Minibar oder Zimmerservice

Diese Aufschläge gelten für das Essen im Zimmer oder die Nutzung der Minibar und bieten Gästen Extra-Komfort zu einem Premiumpreis. Hinzu können Aufschläge für die Lieferung durch den Zimmerservice gehören.

Gebühren für Internet und Telefongespräche

Während einfaches WLAN möglicherweise kostenlos ist, können für Premium-Internetdienste oder internationale Anrufe zusätzliche Gebühren anfallen, was den Bedürfnissen von Geschäftsreisenden gerecht wird.

Gebühren für das Business Center

Für Gäste, die Zugang zu Computern, Druckern oder Konferenzräumen benötigen, kann eine Gebühr für das Business Center anfallen.

Gebühren für Zimmersafes

Einige Hotels bieten gegen eine zusätzliche Gebühr Zimmersafes an, die Gästen eine sichere Aufbewahrung ihrer Wertsachen ermöglichen.

Gebühren für die Gepäckaufbewahrung

Für Gäste, die ihr Gepäck vor dem Check-in oder nach dem Check-out aufbewahren müssen, kann eine geringe Gebühr für die Gepäckaufbewahrung erhoben werden. 

Steuern und ähnliche Gebühren

Obwohl sie nicht als Hotelgebühren gelten, werden Steuern auch als zusätzliche Kosten von Ihren Gästen empfunden. Je nachdem, wo Sie tätig sind, können Steuern im Zimmerpreis enthalten sein, jedoch können zusätzliche Steuern anfallen, für deren Deckung Sie eine separate Gebühr erheben, wie z. B. in einigen Ländern die Hotelbettsteuer.

Transparenz bei Hotelgebühren und -zuschlägen

Bei Hotelgästen gelten Gebühren und Zuschläge oft als unnötiges Laster. Für Hotels und Beherbergungsbetriebe auf der ganzen Welt werden sie jedoch zu einer immer wichtigeren Einnahmequelle.

Forschungen von Bjorn Hanson, einem Professor am Tisch Center for Hospitality and Tourism der School of Professional Studies der New York University, haben ergeben, dass Hotels in den USA Rekordbeträge an Gebühren eingenommen haben und der Aufwärtstrend keine Anzeichen einer Verlangsamung zeigt. Dies ist nicht ungewöhnlich, da Gebühren und Zuschläge für versierte Hoteliers zu einer Rentabilität von bis zu 90 % führen können. Die Resultate deuten auch darauf hin, dass der Anstieg der Zahlen eine Widerspiegelung der gestiegenen Belegungsraten sowie der gestiegenen Gebühren und Zuschläge ist.

Ebenso werden auch immer häufiger neue Gebühren erhoben. Dazu gehören:

  • Sondergebühren für die Einrichtung und den Abbau von Tagungsräumen
  • Gebühren für frühes Einchecken
  • Gebühren zur Garantie eines bestimmten Zimmers
  • Gebühren für unbeaufsichtigtes Parken an Standorten in der Vorstadt
  • Gebühren für die Aufbewahrung von Gepäck

Wichtig ist, dass die Untersuchung einen Anstieg der Offenlegung von Gebühren und Zuschlägen bei Hotels in den USA aufgedeckt hat.

Während Gebühren und Zuschläge manchmal als „versteckte“ oder „Überraschungs“-Gebühren bezeichnet werden, gibt es einen klaren Trend zu mehr Transparenz. Hotels nutzen Websites, Bestätigungs-E-Mails, Tischkarten in Gästezimmern, Zimmerservice-Menüs und Gästeservice-Ordner, um Gebühren offenzulegen. Oft sind Gäste trotzdem überrascht von Gebühren, wahrscheinlich aufgrund mangelnder branchenweiter Einheitlichkeit in Bezug auf Gebühren, und was als Gebühr erhoben werden kann, soll und wird. Im Gegensatz zu markenorientierten oder branchenweit standardisierten Gebühren werden einige Hotelgebühren von Hotel zu Hotel festgelegt und können häufig schwanken. Diese individuelle Vorgehensweise führt zu dem Eindruck, dass es sich bei den Gebühren für Gäste um versteckte oder “Überraschungs”-Gebühren handelt.

Transparenz gegenüber Gästen ist von entscheidender Bedeutung, um eine Gegenreaktion auf Gebühren und Zuschläge zu verhindern.

Strategie für Hotelgebühren und Steuern

Eine gute Möglichkeit, Gästen gegenüber ehrlich zu sein, was Gebühren und Zuschläge angeht, besteht darin, diese während des Buchungsvorgangs offenzulegen und so viele optionale Extras und Zusatzleistungen wie möglich anzubieten.

Mit einem Tool wie dem Hotelbuchungssystem von SiteMinder können Sie beispielsweise im Voraus mehrere Optionen hinzufügen, die vom Frühstück bis hin zu sicherem WLAN reichen – etwas, das OTA Agoda.com als wichtig für Gäste bei der Auswahl eines Hotels identifiziert hat.

Um Buchungssystem von SiteMinder beispielsweise, können Sie Extras und Gebühren für verschiedene Szenarien eingeben. Hier sind ein paar Beispiele von Optionen, die unsere Kunden im Moment nutzen:

  • Pro Buchung – Spätes Auschecken
  • Pro Person und Nacht – Warmes Frühstück
  • Pro Zimmer – Champagner bei der Ankunft
  • Pro Zimmer und Nacht – Frische Handtücher
  • Pro Person – Day Spa-Paket

Sie können sogar bestimmte Extras bestimmten Zimmern zuordnen, wie z. B. „King Suite 3-Nächte-Special“. Und unser Buchungssystem ermöglicht es Ihnen auch, Beschreibungen der Extrabilder festzulegen, um sie wirklich attraktiv zu machen, sowie geeignete Start- und Enddaten, um das ganze Jahr über saisonale Angebote verfügbar zu machen, wie z. B. Valentinstag und Ostern.

Es mag vielleicht einfach erscheinen, diese Extras einfach in Ihre Preise zu integrieren, jedoch sollten Hoteliers davor gewarnt werden, Gebühren und Zuschläge in den Zimmerpreisen zu verstecken. Potenzielle Gäste achten genau auf Zimmerpreise, aber weniger auf Extras, und Schwankungen bei den Preisen, die sie genau im Auge behalten, können dazu führen, dass Gäste sich woanders umsehen.

Obwohl oft argumentiert wird, dass Resort- und andere Gebühren in den Zimmerpreisen enthalten sein sollten, gibt es gute Gründe, sie getrennt zu halten:

  • Erstens würde die Einbeziehung dieser Gebühren in den Zimmerpreis dazu führen, dass sie der kommunalen Belegungssteuer unterliegen, was die Gesamtkosten für Gäste erhöhen würde.
  • Zweitens sind Zimmerpreise sehr dynamisch und werden von Reisenden genau beobachtet, während Gebühren und Zuschläge normalerweise fest sind.
  • Und schließlich konzentrieren sich viele Reisende bei ihrer Buchungsentscheidung in erster Linie auf den Zimmerpreis, sodass die Trennung dieser Gebühren eine transparentere Grundpreisgestaltung ermöglicht.

Wie die Offenlegung von Hotelgebühren den Gewinn steigern kann

Indem Sie alle Gebühren und Zuschläge von vornherein offenlegen, vermeiden Sie das Überraschungselement und geben den Gästen mehr Freiraum, für zusätzliche Annehmlichkeiten Geld auszugeben. Mit diesem unkomplizierten Ansatz können Sie diese Dienstleistungen auch effektiver vermarkten und optionale Extras in unverzichtbare Erlebnisse umwandeln, die nicht nur den Aufenthalt des Gastes verbessern, sondern auch zu Ihren Einnahmequellen beitragen. So hilft es:

Vertrauen aufbauen

Wenn Sie bei allen Gebühren und Kosten transparent sind, bauen Sie im Wesentlichen eine Vertrauensbasis bei Ihren Gästen auf. Dieses Vertrauen ist Gold wert; es ermutigt Gäste nicht nur dazu, zusätzliche Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen, sondern fördert auch langfristige Beziehungen. Ein Gast, der Ihnen vertraut, ist ein Gast, der wiederkommt, und Folgegeschäfte sind oft profitabler als die Gewinnung neuer Kunden.

Effektives Marketing

Mit der Offenlegung der Kosten von Anfang an, können Sie diese Dienstleistungen als Mehrwerterlebnisse und nicht als versteckte Kosten vermarkten. Ob Spa-Paket, geführte Tour oder besonderes kulinarisches Erlebnis – klare Preise ermöglichen es Ihnen, diese Dienstleistungen attraktiver zu gestalten. So werden aus Dingen, die als optionale Extras erschienen, integrale Bestandteile des Gästeerlebnisses, was die Inanspruchnahme und den Umsatz steigert.

Budgetfreundlich für Gäste

Wenn Gäste genau wissen, welche Kosten sie erwarten können, können sie ihr Reisebudget effizienter planen und sich zusätzliche Annehmlichkeiten leisten, da sie wissen, dass keine anderen oder unerwartete Kosten auf sie zukommen. Im Wesentlichen ermöglichen Sie Ihren Gästen, fundierte Entscheidungen zu treffen, die deren Aufenthalt verbessern, und befähigen Ihr Unternehmen im weiteren Sinne, sinnvollere Mehrwerte zu schaffen, die auch genutzt werden.

Positive Bewertungen und Empfehlungen

Transparenz bei der Preisgestaltung verringert das Risiko negativer Bewertungen wie „Wir müssen für jede Kleinigkeit bezahlen! Finger weg!“. Im Zeitalter von Online-Bewertungen und sozialen Medien ist die Risikominimierung bei Mundpropaganda-Marketing unglaublich wertvoll und trägt zu mehr Buchungen und damit zu höheren Gewinnen bei.

By Mark Dawson

Mark ist der Leiter für Leistungsvermarktung bei SiteMinder, der einzigen Softwareplattform, die das volle Umsatzpotenzial von Hotels freisetzt. Mit fast 20 Jahren Erfahrung im digitalen Marketing und in der Technologie weiß Mark, wie wichtig es ist, sicherzustellen, dass Marken online sichtbar sind und Hotels ihr Potenzial aus einer Vielzahl von digitalen Kanälen so kosteneffizient wie möglich ausschöpfen.

 

Thanks for sharing

Sign up to our blog and receive regular updates on the content you're into

Send this to a friend