Weiter zum Hauptinhalt

Aufbau und effektive Führung eines Hotelteams

  In Hotelverwaltung veröffentlicht

Die Anwerbung, Schulung und Leitung von Mitarbeitern ist ein enormes Unterfangen, insbesondere für Unternehmen mittlerer und großer Größe wie Hotelgruppen, Ketten oder noch größere unabhängige Unternehmen.

Angesichts des Zeit- und Ressourcenaufwands, der erforderlich ist, bis alles nach Plan läuft, ist es wichtig, die richtigen Mitarbeiter einzustellen, sie gut zu schulen und sie langfristig in Ihrem Unternehmen zu halten.

In Branchen mit hoher Personalfluktuation wie dem Gastgewerbe, wo der Personalwechsel bei bis zu 70 % liegen kann, ist das eine Herausforderung. Sie können diese Herausforderung jedoch meistern, indem Sie bewährte Verfahren einhalten und die Verwaltung dieses Unternehmensbereichs optimieren.

In diesem Blog erfahren Sie alles, was Sie über die Anwerbung, Schulung und Leitung sowie über das Motivieren aller Ihrer Mitarbeiter wissen müssen.

Inhalt

Anwerbung von Hotelpersonal: So finden Sie die richtigen Mitarbeiter

Natürlich beginnt alles damit, dass man Menschen anwirbt, die eine Leidenschaft für das Gastgewerbe sowie die notwendigen Charaktereigenschaften für den Erfolg haben und sich eine Karriere in der Branche und in Ihrem Unternehmen aufbauen möchten.

Es kann anstrengend sein, sich durch unzählige Bewerbungen zu wühlen, und die Bewertung der Bewerber ist nicht immer einfach. Daher benötigen Sie klar definierte Ziele, damit Sie schnell erkennen, welche Bewerber Sie zu einem Vorstellungsgespräch einladen sollten. Es ist eine Kunst, Stellenbeschreibungen so zu verfassen, dass sie das Interesse der Personen wecken, die für die Stelle genau richtig sind.

So wecken Sie die Aufmerksamkeit geeigneter Bewerber – allgemeine Tipps

  • Beschreiben Sie die Rolle, die Erwartungen an den Mitarbeiter und auch das Gehalt so detailliert und offen wie möglich.
  • Veröffentlichen Sie die Stellenanzeigen dort, wo die richtigen Personen darauf aufmerksam werden können, etwa auf speziellen Job-Seiten für das Gastgewerbe.
  • Fragen Sie zuerst Ihre bestehenden Mitarbeiter, ob sie Personen kennen, die sich für die Stelle eignen würden. Kandidaten, die von aktuellen Angestellten empfohlen werden, sind oft zuverlässiger und haben eine höhere soziale Kompetenz.
  • Erstellen Sie eine Checkliste der erforderlichen Fähigkeiten und Charaktereigenschaften, damit Sie das Potenzial eines Bewerbers schnell und genau beurteilen können.
  • Sie können die Kandidaten auch bitten, sich per Videokonferenz zu bewerben. Wenn diese potenziellen Mitarbeiter Fragen beantworten und über sich selbst sprechen, erhalten Sie schnell einen Eindruck davon, wie sie in Ihr Unternehmen passen könnten.
  • Achten Sie bei Bewerbern in der erster Linie darauf, dass sie gut mit Menschen umgehen können, da ein guter Umgang mit Gästen wichtig ist und man diesen niemandem antrainieren kann.
  • Halten Sie nach Möglichkeit in spezialisierten Bildungseinrichtungen wie Hotelfachschulen und Lehrlingsprogrammen Ausschau nach neuen Mitarbeitern.
  • Erwägen Sie die Nutzung sozialer Medien für die Suche nach Bewerbern. Auf Ihrer Facebook-Unternehmensseite können Sie kostenlos eine Stellenanzeige veröffentlichen.
  • Seien Sie spezifisch: Passen Sie den Text individuell an die verschiedenen Rollen an, um sicherzustellen, dass die Anforderungen klar sind und sich die richtigen Personen bewerben.

Unter Umständen ist die beste Lösung, bei der Anwerbung neuer Mitarbeiter denselben Ansatz zu verfolgen wie bei der Gewinnung von Neukunden. Sprechen Sie die richtigen Menschen an, zeigen Sie ihnen die Vorteile auf und nutzen Sie dabei Ihre Markenidentität. Sehen Sie sich Beispiele wie dieses von einem Hotel in Hawaii an.

So führen Sie effektive Vorstellungsgespräche

Nachdem Sie einige geeignete Personen für Vorstellungsgespräche gefunden haben, ist es wichtig, die richtigen Fragen zu stellen und genau darauf zu achten, wie ein Bewerber sie beantwortet.

Sie sollten sich ein allgemeines Bild von der Persönlichkeit des Bewerbers machen, da dies bei Ihrer Entscheidungsfindung sehr wichtig ist. Sie müssen aber auch wissen, wie die Bewerber denken und wie sie die Rolle angehen würden.

Die Fragen und Szenarien beim Vorstellungsgespräch sollten sich speziell auf die jeweilige Rolle beziehen. Hier einige Beispiele:

  • Stellen Sie dem Bewerber Fragen zu Situationen, mit denen er es in Ihrem Unternehmensalltag wahrscheinlich zu tun haben wird.
  • Wie reagiert der Bewerber bei Problemen wie Betriebsstörungen?
  • Welchen Ansatz würde der Bewerber verfolgen, um Konflikte zwischen Mitarbeitern zu beheben?
  • Wie würde der Bewerber mit Beschwerden von Gästen umgehen?
  • Hat der Bewerber Vorschläge zur Verbesserung der Abläufe oder Ergebnisse?
  • Kann der Bewerber ein Beispiel dafür nennen, wie er einmal die Erwartungen eines Gastes mehr als erfüllt hat?

Je nach Rolle kann es auch sinnvoll sein, eine zweite Runde von Vorstellungsgesprächen durchzuführen. Dabei können Sie alles beurteilen, was Ihnen beim ersten Mal entgangen ist, oder den Bewerber einen Test durchführen lassen. Falls Sie beispielsweise beim ersten Vorstellungsgespräch den Schwerpunkt auf die Fähigkeiten und die Erfahrung des Bewerbers gelegt haben, können Sie beim zweiten Gespräch bestimmen, ob er gut in Ihr Team passt. Fragen Sie den Bewerber, was er in seiner Freizeit macht, welche Hobbys oder Interessen er hat und was er an der Arbeit in einem Team besonders schätzt.

Maximaler Erfolg dank gut geschulten Mitarbeitern – 9 Tipps für Ihr Hotel

Nachdem Sie den perfekten Mitarbeiter für Ihr Team gefunden haben, ist die Arbeit noch lange nicht getan. Die Personalfluktuation ist ein großes Problem. In Australia liegt die Fluktuationsrate im Gastgewerbe beispielsweise mit 17,9 % pro Jahr am höchsten.

Jeder Mitarbeiter, der Sie innerhalb der ersten beiden Jahre wieder verlässt, kostet Sie Geld (Stellenausschreibung, Anwerbung und Schulung). Daher müssen Sie jedem die Gelegenheit geben, in Ihrem Unternehmen erfolgreich zu sein.

Mit den nachfolgenden 9 Tipps können Sie sicherstellen, dass sich neue Mitarbeiter von Anfang an wohl fühlen:

  1. Versuchen Sie, neuen Mitarbeitern bereits bei der Zusage das Gefühl zu geben, Teil der Familie zu sein.
  2. Bereiten Sie neue Mitarbeiter im Rahmen eines Einführungsprogramms umfassend auf ihre Rolle vor, bevor sie die Stelle antreten.
  3. Schneiden Sie die Einführung speziell auf die verschiedenen Abteilungen Ihres Unternehmens zu.
  4. Sprechen Sie potenzielle Problempunkte von Anfang an an. Kompensieren Sie eventuelle negative Aspekte der Arbeit im Gastgewerbe, indem Sie die positiven Aspekte klar aufzeigen.
  5. Stellen Sie sicher, dass Ihre Führungsstruktur effektiv ist. Viele Menschen kündigen nicht wegen der Arbeit, sondern wegen ihren Vorgesetzten.
  6. Schaffen Sie eine gesunde, lockere und spannende Arbeitskultur.
  7. Vermitteln Sie den Mitarbeitern, an wen sie sich bei Fragen wenden können, wen sie um Unterstützung bieten können und welche Weiterbildungsmöglichkeiten es gibt.
  8. Bieten Sie ein Gehalt, eine Work-Life-Balance und Arbeitsbedingungen, die angemessen und wettbewerbsfähig sind.
  9. Erkennen und würdigen Sie frühe Meilensteine, selbst wenn es nur der Abschluss einer Schulung ist.

Wenn Sie Ihre Mitarbeiter auf Erfolgskurs bringen, ist es viel einfacher, sie zu schulen. Das führt wiederum dazu, dass sie sich in Ihr Unternehmen einbringen und langfristig bleiben.

Effektive Schulung von Hotelmitarbeitern

Die Schulung ist einer der wichtigsten Faktoren, wenn es darum geht, erfolgreich zu sein. Das gilt in jedem Bereich unseres Lebens. Man kann von niemandem eine hohe Leistung erwarten, der nicht gut geschult und vorbereitet wurde.

Es ist wichtig, dass Sie in Ihrem Hotel hohe Standards setzen und Ihre Mitarbeiter zur Einhaltung dieser Standards verpflichten – aber erst, nachdem Sie sie ausreichend geschult haben. Es erfordert viel Arbeit, eine effektive Schulungsstruktur in einem Unternehmen zu schaffen. Wahrscheinlich gibt es ebenso viele Dinge, die Sie vermeiden sollten, wie Dinge, die Sie umsetzen sollten.

Im Folgenden finden Sie einige Ideen, wie Sie Ihr Personal bestmöglich schulen können.

EMPFOHLEN:

  • Teilen Sie Ihren Mitarbeitern Ihre Vision und Ideen mit – wenn sie wissen, dass sie zum großen Ganzen beitragen, bemühen sie sich bei der Schulung mehr.
  • Bitten Sie um Feedback zu den Schulungen. Das ist wichtig, damit Sie bei Bedarf Verbesserungen vornehmen können.
    Arbeiten Sie mit anderen Unternehmen aus dem Gastgewerbe zusammen. So sehen Sie, was sich bei der Schulung von Mitarbeitern bewährt, und können sich darauf konzentrieren.
  • Schulen Sie alle Mitarbeiter gleich – selbst für diejenigen, die bereits Erfahrung in einer ähnlichen Rolle gesammelt haben, ist es gut, ihre Kenntnisse aufzufrischen. Außerdem kann es sein, dass sie nicht mit allen spezifischen Prozessen in Ihrem Unternehmen vertraut sind.
  • Achten Sie darauf, dass die Schulungen abwechslungsreich sind. Geben Sie Ihren Mitarbeitern während der Schulung ausreichend Zeit, um Pausen einzulegen oder sich zu bewegen. So bleiben sie aufmerksam und können die neuen Informationen verarbeiten.
  • Bieten Sie das Schulungsmaterial in verschiedenen Formaten an. Manche Menschen lernen eher visuell und andere eher durch Zuhören.
  • Führen Sie Nachbesprechungen mit Ihren Mitarbeitern durch, wenn sie einen Schulungskurs absolviert haben. So erkennen Sie, was die Mitarbeiter gelernt haben und wie sie dieses neue Wissen in ihrer Rolle anwenden können.

ZU VERMEIDEN:

  • Die Schulung als einmalige Angelegenheit ansehen: Sie sollten immer fortlaufende Schulungen anbieten.
  • Schulungen mit Informationen überladen: Die Mitarbeiter müssen viel Neues lernen und das Einführungsteam muss viele Informationen vermitteln. Suchen Sie daher nach Möglichkeiten, die Schulungen für alle stressfrei zu gestalten.
  • Neue Mitarbeiter abgrenzen: Führen Sie Schulungen nach Möglichkeit in Gruppen durch, damit neue Mitarbeiter zusammen lernen können und eine Teamumgebung entstehen kann.
  • Keine praktischen Beispiele nutzen: Am besten lernt man immer noch anhand eines Beispiels aus der Praxis.
  • Zu philosophisch werden: Es ist wichtig, dass Sie Ihre Mission kurz vorstellen, aber Sie sollten auch sicherstellen, dass die Schulung nicht zu philosophisch wird. Wenn Sie Ihr Hotel zum haustierfreundlichsten Hotel der Welt machen möchten, zeigen Sie Ihren Mitarbeitern einige Möglichkeiten, wie Sie dies erreichen.

Vergessen Sie außerdem nicht, dass die Schulungszeit auch eine hervorragende Gelegenheit ist, Ihre Mitarbeiter auf persönlicher Ebene kennenzulernen und von Beginn an eine positive Beziehung zu ihnen aufzubauen. Wenn Sie mit einer gewissen Überzeugung in Ihre Mitarbeiter investieren, werden diese Ihnen den Gefallen erwidern.

Wie sieht erfolgreiches Personalmanagement aus?

Manche Menschen sind von Natur aus Führungspersönlichkeiten. Aber auch diejenigen, auf die das nicht zutrifft, finden sich oft in Führungspositionen wieder. Mit etwas Fleiß und Übung kann jeder eine gute Führungskraft sein.

Für eine erfolgreiche Personalführung müssen Sie die Bedürfnisse der Mitarbeiter mit den Zielen des Unternehmens in Einklang bringen. Dies kann im Alltag ziemlich kompliziert werden, weshalb man gut vorbereitet sein muss, um die Rolle eines Qualitätsmanagers oder -leiters zu übernehmen.

Sie müssen oft sehr ehrlich zu sich selbst sein, was Ihre Stärken und Schwächen betrifft, und bei jeder Interaktion mit Ihren Mitarbeitern maßvoll bleiben – besonders in stressigen Zeiten.

Im Folgenden finden Sie einige Tipps zur effektiven Führung Ihrer Mitarbeiter:

  • Halten Sie Ihre Tür offen. Es ist wichtig, dass Sie aufgeschlossen sind und Mitarbeiter wissen, dass sie mit ihren Fragen zu Ihnen kommen oder Sie um Hilfe bitten können.
  • Seien Sie konkret. Ihre Mitarbeiter können effektiver arbeiten, wenn sie Klarheit haben. Falls es beispielsweise ein Problem mit dem Kundenservice gibt, geben Sie genaue Anweisungen, was verbessert werden muss, damit alle Mitarbeiter das Problem direkt angehen können.
  • Verzichten Sie auf Mikromanagement. Das ist zwar ein offensichtlicher Punkt, aber dennoch wichtig. Wenn Sie Ihren Mitarbeitern Aufgaben übergeben, müssen Sie darauf vertrauen, dass diese sie auch erledigen können.
  • Seien Sie auf verschiedene Arten für sie verfügbar, um sie zu unterstützen, aber überwachen Sie nicht jeden Schritt Ihrer Mitarbeiter.
  • Fördern Sie eine Teamumgebung. Es ist immer ein gutes Gefühl, etwas zusammen mit anderen zu erreichen und zu feiern. Sorgen Sie daher dafür, dass alle Erfolge mit dem gesamten Team geteilt werden.
  • Übernehmen Sie Verantwortung. Wenn etwas schief geht, ist es leicht, einem Untergebenen die Schuld zuzuweisen. Eine Führungskraft muss jedoch bescheiden genug sein, um zu erkennen, wenn sie selbst die Erwartungen nicht erfüllt hat.
  • Geben Sie individuelle Anweisungen. Als Team müssen Sie alle an einem Strang ziehen, aber jeder Einzelne hat seine eigene Persönlichkeit und Rolle. Nur wenn Sie entsprechend individuell mit den Mitarbeitern kommunizieren, können Sie aus jedem das Beste herausholen.
  • Erfassen Sie die Ergebnisse und teilen Sie sie Ihren Mitarbeitern mit. Niemand arbeitet gerne, ohne zu wissen, ob seine Bemühungen etwas bewirken. Kommunizieren Sie die Ergebnisse regelmäßig Ihren Mitarbeitern und lassen Sie sie wissen, dass ihre Arbeit geschätzt wird.
  • Seien Sie transparent. Es gibt immer einige Dinge, in die nur diejenigen eingeweiht werden sollten, die davon betroffen sind. Im Allgemeinen wissen die Mitarbeiter jedoch, wenn Sie ihnen etwas verschweigen. Seien Sie so offen wie möglich, um Ihren Mitarbeitern in Angelegenheiten, die sie betreffen könnten, jeglichen Stress und Zweifel zu nehmen.

Sie wissen nun, was Sie tun müssen, aber was für eine Art von Mensch müssen Sie sein? Unabhängig von der Branche oder Situation haben gute Führungskräfte oft bestimmte Charaktereigenschaften.

An diesen Eigenschaften können Sie arbeiten, um die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter sicherzustellen:

  • Gehen Sie mit gutem Beispiel voran, um ein guter Motivator zu sein.
  • Hören Sie aktiv zu und akzeptieren Sie Ideen, die nicht Ihre eigenen sind.
  • Handeln Sie entschlossen und mit Klarheit – sowohl bei der Kommunikation als auch bei der Entscheidungsfindung.
  • Seien Sie flexibel und geraten Sie nicht in Panik, wenn einmal etwas nicht nach Plan läuft.
  • Haben Sie den Mut, kreativ zu sein und neue Dinge auszuprobieren.

Der vielleicht wichtigste Punkt ist, dass die besten Unternehmen die Einbeziehung der Mitarbeiter als wichtigen Teil des Erfolgs anerkennen. Für sie ist das nicht nur ein Schlagwort.

Motivation von Hotelpersonal

Die Motivation ist entscheidend, um sicherzustellen, dass Ihre Mitarbeiter dauerhaft eine hohe Leistung erbringen. Lässt die Motivation nach, geht auch sofort die Leistung zurück.

Einige Mitarbeiter lassen sich leichter motivieren als andere. Manche von ihnen lieben ihre Arbeit und ihnen genügt es, jeden Tag zur Arbeit zu kommen. Andere wiederum sind ehrgeiziger und möchten schnell die Karriereleiter hochklettern. Und noch einmal andere möchten einfach nur einen Beitrag zu etwas Sinnvollem leisten.

All diese verschiedenen Einstellungen müssen Sie berücksichtigen, wenn es darum geht, die Motivation Ihres Hotelpersonals aufrechtzuerhalten. Hier einige Tipps:

  • Bieten Sie den Mitarbeitern umfassende Möglichkeiten, sich weiterzubilden, zu lernen und vielfältige Erfahrungen zu sammeln.
  • Bieten Sie den Mitarbeitern verschiedene Möglichkeiten, sich weiterzuentwickeln – etwa mithilfe von Kursen, Webinaren, Podcasts und Workshops.
  • Nehmen Sie sich regelmäßig Zeit, um die Bemühungen Ihrer Mitarbeiter anzuerkennen – auch kleinere Meilensteine. In harten Zeiten ist die Arbeit oft am schwersten.
  • Übertragen Sie Ihren Mitarbeitern mit zunehmender Erfahrung mehr Verantwortung und schenken Sie ihnen mehr Vertrauen. So können sie stolz auf ihre Fortschritte sein.
  • Unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter und seien Sie flexibel, wenn diese Hilfe benötigen oder spezielle Anliegen haben – jeder hat ein Leben außerhalb der Arbeit.

Außerdem lohnt es sich, das Offensichtliche nicht zu übersehen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, was einen bestimmten Mitarbeiter in Ihrem Team motiviert, fragen Sie ihn! Sprechen Sie mit ihm darüber, was ihn in früheren Rollen motiviert hat oder was ihn in seinem Privatleben motiviert.

10 Strategien zur Verringerung der Personalfluktuation

Wenn Sie alle oben aufgeführten Punkte umsetzen, bleiben Ihre Mitarbeiter Ihnen so lange wie möglich treu. Das Verringern der Personalfluktuation ist für Sie sowohl in finanzieller Hinsicht als auch im Hinblick auf Ihre Marke von Vorteil. Wenn Ihre Mitarbeiter lange in Ihrem Unternehmen bleiben, können sie eine bessere Beziehung zu den Gästen aufbauen. Dies kann zur Treue der Kunden beitragen, da diese wissen, dass sie bei jedem Besuch ein persönliches Erlebnis haben werden.

Je mehr langjährige Mitarbeiter Sie haben, desto stärker sind Ihre Markenwerte in allen Ihren Aktivitäten verankert und desto weniger Geld müssen Sie in die Anwerbung und Schulung neuer Mitarbeiter investieren. Außerdem können Sie mit nur minimalen Unterbrechungen Ihr hohes Niveau beibehalten.

Zusammenfassend eignen sich also die folgenden Strategien am besten, um die Mitarbeiter langfristig an Ihr Hotel zu binden:

  1. Betreiben Sie den erforderlichen Aufwand, um direkt die richtigen Mitarbeiter einzustellen.
  2. Investieren Sie angemessene Ressourcen, um Ihre Mitarbeiter für den Erfolg vorzubereiten.
  3. Schulen Sie die Mitarbeiter umfassend.
  4. Bieten Sie den Mitarbeitern Möglichkeiten, sich weiterzuentwickeln, zu wachsen und sich neue Fähigkeiten anzueignen.
  5. Bilden Sie sich selbst weiter, damit Sie die Mitarbeiter effektiv führen können.
  6. Beziehen Sie die Mitarbeiter in Ihre Mission ein (das „große Ganze“).
  7. Erkennen, würdigen und feiern Sie die Leistungen Ihrer Mitarbeiter.
  8. Suchen Sie immer nach Möglichkeiten, die Mitarbeiter zu motivieren.
  9. Schenken Sie Ihren Mitarbeitern Vertrauen und delegieren Sie Aufgaben.
  10. Seien Sie ansprechbar, zugänglich und flexibel, um die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter sicherzustellen.

Die weltbeste Hotel-Commerce-Plattform für Hotels.

Mehr erfahren

Thanks for sharing

Sign up to our blog and receive regular updates on the content you're into

Send this to a friend