Weiter zum Hauptinhalt

Hoteltypen – Hotelklassifizierungen

  In Hotelverwaltung veröffentlicht

Es gibt unzählige, verschiedene Arten von Hotels auf der ganzen Welt. Die meisten von uns sind mit der Hotelklassifikation vertraut, die von einem bis zu fünf Sternen vergibt, basierend auf klar definierten Mindestvoraussetzungen. Darüber hinaus gibt es auchandere Möglichkeiten, Hotels zu klassifizieren. Von der Art der Gästezimmer bis hin zu den Eigentumsverhältnissen können die verschiedenen Hoteltypen und deren Einstufung von einer Vielzahl von Faktoren abhängen.

Werfen wir also einen Blick auf die verschiedenen Arten von Hotelimmobilien und Hotelklassifizierungen.

Inhalt

Hotel Sterneklassifizierung

Die weltweit gebräuchlichste Klassifizierung von Unterkünften ist die Sterneklassifizierung. Hier ist es jedoch wichtig zu wissen, dass es kein globales Gremium für die Bewertung von Hotels mit Sternen gibt. Vielmehr sind die meisten Organisationen, die in den einzelnen Ländern Sternebewertungen vergeben, unabhängige Agenturen und keine staatlichen Behörden.

Einige der bekanntesten Organisationen, die Hotelsterne vergeben, sind:

Auch die Welttourismusorganisation der Vereinten Nationen setzt sich für die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit im Tourismus, die Förderung der Nachhaltigkeit und die Regulierung von Standards ein.

Viele weitere Agenturen sind für die Hotelklassifizierung in ihren jeweiligen Ländern und Regionen zuständig. Allerdings haben alle leicht unterschiedliche Richtlinien, die sich auf die Sternebewertung eines Hotels auswirken. Dennoch folgen sie alle einem ähnlichen Bewertungssystem, wobei ein Stern für die einfachste Art der Unterkunft steht und fünf Sterne für das luxuriöse Ende der Skala.

Ein-Sterne-Hotel Klassifikation

Dies ist der einfachste Standard eines Hotels. Ein-Sterne-Hotels sind in der Regel in unabhängigem Besitz und von kleiner Größe. Die Zimmerpreise in diesen Unterkünften spiegeln die Qualität und die Art der im Hotel verfügbaren Dienstleistungen wider. Da es sich um eine preisgünstige Option handelt, gibt es in der Regel keine zusätzlichen Einrichtungen im Hotel oder Zimmerservice.

Einige Ein-Sterne-Hotelzimmer verfügen nicht über ein eigenes Bad. In diesen Fällen werden Toiletten und Duschen gemeinsam genutzt.

Zwei-Sterne-Hotel Klassifikation

Gästezimmer in 2-Sterne-Hotels verfügen in der Regel über ein eigenes Bad. Es handelt sich grundsätzlich um kleine bis mittelgroße Hotels mit einem gewissen Angebot an Speisen und Getränken. Zwei-Sterne-Hotels sind immer noch relativ einfach und preiswert, aber die Standards und Dienstleistungen sind etwas höher angesetzt.

Drei-Sterne-Hotel Klassifikation

Drei-Sterne-Hotels bieten schon weitaus mehr Dienstleistungen und Einrichtungen. Als Mittelklasse-Hotels beinhaltensie alle grundlegenden Annehmlichkeiten. Zwar können die Kriterien für ein Drei-Sterne-Hotel von Land zu Land unterschiedlich sein, aber im Großen und Ganzen bieten sie eine Vielzahl von Zimmertypen sowie Zimmerservice und verfügen über Einrichtungen vor Ort wie Restaurants oder ein Fitnessstudio.

Drei-Sterne-Hotels sind keine preisgünstigen Unterkünfte, daher erwarten die Gäste einen hochwertigeren Kundenservice.

Vier-Sterne-Hotel Klassifikation

Auch wenn sie nicht ganz so vornehm sind wie 5-Sterne-Hotels, zahlen Gäste hier dennoch für besonderen Service. Trotz der variierenden, spezifischen Anforderungen je nach Aufsichtsbehörde, verfügen Vier-Sterne-Hotels in der Regel über eine Vielzahl von Zimmerkategorien und Suiten, einen 24-Stunden-Zimmerservice und eine Reihe von hauseigenen Einrichtungen wie Schwimmbäder, Spa, Fitnessstudios, Restaurants, Tagungsräume, Geschäftszentren und Parkhäuser.

Vier-Sterne-Hotels gelten im Allgemeinen als Hotels gehobener Klasse.

Fünf-Sterne-Hotel Klassifikation

Fünf-Sterne-Hotels repräsentieren herausragenden Standard und bieten ihren Gästen Service erster Klasse. Um höher eingestuft zu werden als ein Vier-Sterne-Haus, müssen diese Art von Hotels verschiedene Arten von Dienstleistungen im Hotel anbieten.

Einige Dienstleistungen und Merkmale, die Sie in einem Fünf-Sterne-Hotel erwarten können, sind:

  • Concierge und Reservierungsschalter
  • Parken mit Parkservice
  • 24-Stunden Zimmerservice
  • Ein Portier oder Butler
  • Abendlicher Turndown-Service
  • Wäscheservice
  • Schuhputz Service
  • Professionelle Textilreinigung und Bügelservice
  • Hausinterne gastronomische Einrichtungen (in der Regel mehrere Bars und Restaurants)
  • Transfer Service
  • Kinderbetreuung
  • Flachbildschirm-Smart-TV mit internationalen Programmen und Streaming-Diensten
  • Vollständig ausgestattete Minibar und Kühlschrank
  • Spa-Einrichtungen und eine Vielzahl an Behandlungen
  • Hochklassige Bettwäsche
  • Hochwertiges, eigenes Bad mit mehreren Duschstrahloptionen
  • Schwimmbäder/Pools
  • Fitnessstudio
  • Sauna

Nicht jedes Fünf-Sterne-Hotel verfügt über jedes dieser Merkmale, aber alle bieten ein hohes Service-Niveau und setzen alles daran, ein luxuriöses Erlebnis zu bieten.

Dienstleistungsniveaus in Hotels

Da das Sterne-Bewertungssystem von Verbrauchern auf der ganzen Welt anerkannt ist, dient die Akkreditierung als ein starkes Marketinginstrument. Hotels müssen sich jedoch nicht um eine Sternebewertung bewerben. Stattdessen können sie sich auch ganz einfach nach ihrem Service-Niveau kategorisieren.

Hierbei kann die Einteilung der Hotels in Leistungsstufen in drei Hauptkategorien unterteilt werden: Luxus, Mittelklasse und Budget.

Luxus

Diese manchmal auch als “Weltklasse-Service” bezeichneten Hotelunterkünfte bieten ein herausragendes Erlebnis für diejenigen, die es sich leisten können. Ähnlich wie Fünf-Sterne-Hotels richten sich Luxushotels oder Hotels mit weltklassigem Service an finanziell gut gestellte und Geschäftsleute. Luxushotels und Resorts sollten verschiedene Arten von Suiten und zahlreiche, hauseigene Einrichtungen und Dienstleistungen wie feine Restaurants, Fitnessstudios, Spas und Swimmingpools anbieten.

Die Gäste haben sehr hohe Erwartungen, wenn es um Luxusunterkünfte geht. Wenn Sie also für Ihr Haus als Luxushotel werben, müssen Sie sicherstellen, dass Sie die Einrichtungen und Dienstleistungen haben, die dies untermauern.

Mittelklasse

Mittelklasse-Hotels sind die gängigsten Unterkunftsarten in der Tourismusbranche. Ähnlich wie Drei-Sterne-Hotels bieten sie alle Annehmlichkeiten, die der durchschnittliche Reisende von einem Hotel erwartet, jedoch ohne gehobene Zusatzleistungen.

Mittelklasse-Hotels sind sauber, sicher und komfortabel und bieten die üblichen Hoteldienstleistungen wie Zimmerservice, Wi-Fi, Unterhaltung auf dem Zimmer und hauseigene Einrichtungen wie Fitnessstudios, Bars und Restaurants.

Budget

Budget-Hotels, die auch als Einrichtungen mit eingeschränktem Service bezeichnet werden, bieten ihren Gästen das Nötigste. Gäste von Budget-Hotels erwarten keine aufwendigen Dienstleistungen oder Einrichtungen, sondern einen sauberen, sicheren und ruhigen Schlafplatz zu einem günstigen Preis.

Klassifikation von Hotels auf Grundlage von Eigentum oder Management

Eine weitere Möglichkeit, zwischen verschiedenen Hoteltypen zu unterscheiden, ist die Art des Hotelmanagements. Diese Kategorisierungen können in Verbindung mit Sternebewertungen oder servicebasierten Klassifizierungen verwendet werden.

Es gibt 3 Hauptkategorien für das Hotelmanagement: Eigentum, Managementvertrag und Franchise. Es gibt außerdem noch weitere Kategorien von Hotels, wie z. B. Timesharing und Eigentumswohnungen.

Eigenbesitz

Diese Kategorie von Hotels bezieht sich auf Einrichtungen, die sich in unabhängigem Besitz befinden und entsprechend eigenständig geführt werden. Diese Art von Hotelbetrieb kann von Wohneinrichtungen bis hin zu gewerblichen Betrieben reichen. Sie werden auch als “unabhängige” oder “Ein-Eigentümer-Hotels” bezeichnet und sind häufig Familienbetriebe.

Der Standard und die Größe von Hotels in Eigenbesitz können variieren. Ob die Einrichtung nun 50 preiswerte Zimmer oder 1000 Luxussuiten bereitstellt, es kann in diese Kategorie fallen, solange es sich in unabhängigem Besitz befindet und nicht Teil eines größeren Unternehmens oder einer Kette ist.

Management-Vertrag

Diese Art von Hotels wird von anderen Unternehmen oder Organisationen als den eigentlichen Eigentümern geführt. Bei dieser Art von Vereinbarung ernennt der Eigentümer (oder die Eigentümer) des Hotels eine Verwaltungsgesellschaft, die den täglichen Betrieb des Hotels übernimmt, in der Regel auf langfristiger Basis.

Franchise Hotels und Hotelketten

Franchiseunternehmen und Ketten werden oft als ein und dasselbe angesehen. Obwohl beide Modelle dazu führen können, dass ein und dieselbe Hotelmarke an Hunderten oder Tausenden von Standorten existiert, gibt es einen entscheidenden Unterschied: Eine Hotelkette ist im Besitz von Unternehmen. In diesem Fall verfügt das Unternehmen über die Rechte an der Marke und alle Dienstleistungen und Standards vor Ort werden gemäß derUnternehmenspolitik geregelt. Franchise Unternehmen hingegen werden von einzelnen Geschäftsinhabern oder Hotelinhabern vor Ort betrieben, die die Rechte erworben haben, unter dem breiteren Markennamen zu agieren.

Im Allgemeinen sind das Serviceniveau und die Ästhetik einer bestimmten Hotelmarke an allen Standorten gleich, unabhängig davon, ob es sich um eine Kette oder ein Franchise Unternehmen handelt. Was jedoch die Finanzverwaltung und die Betriebsabläufe betrifft, zahlen Franchisenehmer dem Unternehmen Gebühren für Werbung, Reservierungssysteme und andere betriebliche Erfordernisse.

Time-Share

Allgemein gesagt ist eine Timesharing-Immobilie eine Immobilie, die von verschiedenen Beteiligten gemeinsam bessessen und genutzt wird. Durch den Erwerb eines Teilzeitnutzungsrechts teilen Sie die Kosten für die Immobilie mit anderen Eigentümern und haben somit für einen bestimmten Prozentsatz des Jahres garantierten Zugang zu der Immobilie.

Wenn das Timesharing von 12 Eigentümern gemeinsam genutzt wird, hat theoretisch jeder Eigentümer für einen Monat im Jahr Zugang zur Timeshare-Immobilie. Wenn es von 52 Eigentümern gemeinsam genutzt wird, erhält jeder Eigentümer eine Woche im Jahr Zugang. Wie und wann dieser Zugang stattfindet oder ausgehandelt wird, hängt vom Timesharing-Vertrag ab.

Es gibt viele verschiedene Arten von Timesharing-Verträgen. Das wichtigste Unterscheidungsmerkmal ist, ob die Immobilie verpachtet oder geleast ist. Bei Timesharing-Verträgen mit gemeinsamer Nutzung kaufen die Eigentümer einen Teil der Immobilie und sind also gemeinsam für die Instandhaltung verantwortlich. Bei Timesharing-Verträgen mieten Sie den Zugang zur Immobilie und die Urkunde verbleibt bei der Ferienanlage oder dem Eigentümer.

Wohnungseigentum

Eine Eigentumswohnung ist ein Teil eines Wohnhauses, das in mehrere Einheiten unterteilt ist, die sich in separatem Eigentum befinden, oft mit Gemeinschaftsbereichen, die den Eigentümern oder Bewohnern gemeinsam gehören. Ein Kondominium-Hotel ist ein Gebäude, das rechtlich als Kondominium gilt, aber als Hotel betrieben wird und Kurzzeitvermietungen und Rezeptionsdienste anbietet.

Die Verwaltung oder der Besitz eines Kondominium-Hotels ist rechtlich kompliziert und bringt Vor- und Nachteile mit sich. Sie gehören jedoch im Allgemeinen zur Luxusklasse der Hotelzimmerkategorien und können daher relativ lukrativ sein.

Klassifizierung von Hoteltypen nach Zielmarkt, Arten von Hotelimmobilie oder nach Standort

Die verschiedenen Hoteltypen in der Tourismusbranche lassen sich auch nach ihrem Standort, ihren Zielkunden und Dienstleistungen einteilen. Dies kann auf unzählige verschiedene Arten untergliedert werden. Wir stellen einige der häufigsten Klassifizierungen von Hotelzimmern vor.

B&B und Privatunterkünfte

Bed & Breakfasts und Privatunterkünfte, sogenannte Homestays, sind oft kleine, familiengeführte Betriebe, in denen Gäste mit dem Eigentümer oder Manager im selben Haus wohnen. Das Serviceniveau in diesen Betrieben kann sehr unterschiedlich sein, ebenso wie der Preis.

Diese Art von Hotels findet man häufig in Kleinstädten oder ländlichen Gegenden, und die Gäste entscheiden sich oft für sie, weil sie einen Einblick in die lokale Umgebung und Kultur bieten. Daher ist ein freundlicher, zuvorkommender Service in der Regel ein wichtiger Bestandteil des Betriebs eines B&B oder einer Gastfamilie.

Ferienaufenthalte und Hotels zum Langzeitaufenthalt

Wie der Name schon sagt, bietet ein Hotel mit Langzeitaufenthalt (oft auch “Extended Stay Hotels” genannt) eine langfristige Unterkunft für Gäste. Sie kombinieren oft die Annehmlichkeiten eines Serviced Apartments mit den grundlegenden Dienstleistungen eines Hotels. Die Zimmer oder Suiten sind daher in der Regel größer und verfügen über Einrichtungen wie Küchen und Waschmaschinen.

Extended Stay Hotels können preiswert bis luxuriös sein. Dienstleistungen, Einrichtungen und weitere Annehmlichkeiten spiegeln sich im Preis wider.

Resort Hotels

Resorts sind voll ausgestattete Hoteleinrichtungen, die in erster Linie der Erholung dienen. Obwohl viele Reisende auch die nähere Umgebung erkunden wollen, sind Resorts so weit in sich geschlossen, dass die Gäste theoretisch für die Dauer ihres Aufenthalts in der Anlage bleiben könnten.

Hotelanlagen unterscheiden sich in Bezug auf Annehmlichkeiten und Dienstleistungsniveau , verfügen aber im Allgemeinen über einen Swimmingpool, mehrere Speisemöglichkeiten, eine Bar, einen Fitnessraum, Freizeitaktivitäten und vieles mehr.

Auch hier gibt es verschiedene Arten von Resorts bzw. Hotelanlagen, unter anderem:

  • Strandresorts
  • Golfresorts
  • Skiresorts
  • Familienresorts

Serviced Apartments

Bei Serviced Apartments handelt es sich um vollständig möblierte und autarke Wohnungen, die sich sowohl für Kurz- als auch für Langzeitaufenthalte eignen. Auch hier gibt es Unterschiede in Bezug auf das Serviceniveau. Einige Serviced Apartments können sich in einem Gebäude befinden, das Zugang zu Einrichtungen wie Fitnessstudios und Schwimmbädern bietet, was aber nicht die Regel ist.

Suite Hotels

Suite Hotels werden oft mit Hotelsuiten verwechselt (was eine Bezeichnung für Hotelzimmer ist).

Einfach ausgedrückt ist ein Suitenhotel ein ganzes Hotel, das aus Hotelsuiten besteht. Jeder Gast des Hotels hat also Zugang zu einer Art von Suite mit mehreren miteinander verbundenen Zimmern. Suite otels können sich zwar in Bezug auf Sternkategorien und Serviceniveau unterscheiden, gelten aber im Allgemeinen als gehobene Hotels und fallen in die Luxuskategorie. Daher bieten Suite Hotels ihren Gästen oft zusätzliche, gehobene Dienstleistungen und Einrichtungen.

City/Business Hotels

Obwohl jeder Reisende diese Art von Unterkünften nutzen kann, richtet sich dieser Typ von Hotelzimmern und größeren Einrichtungen in der Regel an Geschäftsreisende als Hauptzielgruppe.

Zu den vorrangigen Dienstleistungen und Einrichtungen dieser Art von Hotels gehören daher:

  • Konferenzräume
  • Möglichkeiten für Videokonferenzen
  • Hochgeschwindigkeits-Internetzugang
  • Arbeitsbereiche in den Zimmern
  • Gemeinsame Arbeitsbereiche oder Business Center
  • Executive-Suiten
  • Zugang zu Verkehrsmitteln

Flughafenhotels

Wie der Name bereits verrät, handelt es sich dabei um Hotels, die in der Nähe des Flughafens gelegen sind. Sie richten sich unter anderem an Personen, die eine lange Zwischenlandung haben, ihren Flug verpasst haben oder nach einer verspäteten Ankunft einen Platz zum Schlafen brauchen und werden meist für kurze Aufenthalte genutzt. Die Auslastung von Flughafenhotels ist daher normalerweise hoch.

Obwohl sie in der Regel nur für eine Nacht (oder sogar nur für ein paar Stunden) genutzt werden, können sich Flughafenhotels in Bezug auf Service und Sternkategorie wesentlich unterscheiden. Da jedoch die Nähe zum Flughafen für die Gäste ausschlaggebend ist, bieten viele große Hotels innerhalb eines Gebäudes verschiedene Leistungsstufen an. Theoretisch könnte ein und dasselbe Hotel also Fünf-Sterne-Suiten und Dienstleistungen anbieten, während Reisende mit kleinem Budget auch einfache Pakete und Zimmeroptionen im selben Gebäude buchen können.

Boutique-Hotels

Es gibt keine klare Definition dafür, was ein Boutique-Hotel ausmacht. Diese variieren oft im Bezug auf Komfort, sind aber im Allgemeinen überdurchschnittlich und im höheren Sternebereich vertreten. Boutique-Hotels sind in der Regel kleiner, haben einen ausgeprägten Charakter und weisen oft einzigartige Designmerkmale auf.

Nachhaltige Hotels

Nachhaltige oder umweltfreundliche Hotels sind so gebaut und/oder werden so betrieben, dass der CO₂-Fußabdruck des Hotels minimiert wird. Von der Verwendung ausschließlich lokaler Produkte bis hin zu energiesparenden und wassersparenden Systemen gibt es viele Möglichkeiten, wie Hotels nachhaltig sein können. Auch hinsichtlich der Sterneklassifizierung gibt es hier Unterschiede.

Vorstadt-Hotels und Gasthöfe

Vorstadt-Hotels werden ausschließlich nach ihrer Lage kategorisiert und demnach kann die Art der Hotelzimmer dort variieren. Vorstadt-Hotels müssen nicht unbedingt intime Gasthöfe oder Boutique-Hotels sein; sie befinden sich einfach in einer ruhigen Umgebung. Bei einigen Vorstadt-Hotels kann es sich sogar um große Hotelketten handeln, die außerhalb einer Stadt liegen.

Hostels und Motels

Hostels und Motels sind für (Durch-)Reisende konzipiert. Motels sind in der Regel auf der Straße und außerhalb vongroßen Städten zu finden und richten sich an alle Arten von Menschen, einschließlich Familien.

Hostels hingegen sind in der Regel extrem preisgünstige Unterkünfte für Rucksacktouristen und Reisende. Einige Herbergen richten sich speziell an junge Reisende, die Geselligkeit und Spaß suchen, während andere eher ruhige Unterkünfte für ein geringes Budget bieten. Einige Herbergen bieten auch Privatzimmer an, doch sind Gemeinschaftszimmer oft die Norm, in diesem extrem preiswerten Segment. Oft gibt es auch Gemeinschaftsküchen.

Hotelgröße und Zimmeranzahl

Die Klassifizierung von Hotels nach Größe sagt nichts über die Qualität oder Dienstleistungsniveau aus. Stattdessen werden hier Hotels ausschließlich nach Anzahl der verfügbaren Zimmer kategorisiert.

Ähnlich wie bei der Sternebewertung kann dieses System je nach Region und Art des betreffenden Hotels variieren. So kann sich beispielsweise ein großes Hotel in einer Kleinstadt im ländlichen Australien deutlich von einem großen Hotel in New York City unterscheiden. Ebenso könnte ein Boutique-Hotel mit 25 Zimmern als groß, ein Kettenhotel mit 25 Zimmern aber als klein gelten.

Im Großen und Ganzen lassen sich Hotelgrößen jedoch in die folgenden Kategorien einteilen:

Klein

Häuser mit bis zu 25 Gästezimmern können als kleine Hotels bezeichnet werden.

Wie im vorherigen Abschnitt dieses Artikels erwähnt, fallen Ein-Sterne-Hotels normalerweise in die Kategorie “klein”. Allerdings gibt es, zum Beispiel, auch luxuriöse Boutique-Hotels, die formal als klein gelten.

Medium

Mit einer Zimmeranzahl zwischen 26 und 300 definiert man Häuser als Hotels mittlerer Größe.

Groß

Ab 300 Gästezimmern bezeichnet man Hotels als groß.

Aufenthaltsdauer

Eine weitereKlassifizierung von Hotelzimmern ist nach Aufenthaltsdauer. Auch dies sagt nicht unbedingt etwas über die Qualität des Hotels aus, kann aber einen Einfluss auf Annehmlichkeiten haben. So bieten Hotels für Langzeitaufenthalte oft mehr Dienstleistungen und Einrichtungen an als Hotels, die sich an Kurzurlauber richten.

Gewerbliche Hotels

Dieser Begriff kann verwirrend sein, da er auch mit einem kommerziellen Hotelbetrieb verwechselt werden kann. In diesem Zusammenhang bezieht sich ein kommerzielles Hotel jedoch auf ein Hotel, das sich an Geschäftsreisende wendet.

Obwohl Geschäftsreisende in der Regel nur ein paar Tage bleiben, erwarten sie ein gewisses Dienstleistungsniveau sowie diverse Einrichtungen wie Geschäftszentren, Konferenzräume und Hochgeschwindigkeits-Internetverbindungen.

Beherbergungsbetriebe und Hotels

Ein Hotel für vorübergehenden Aufenthalt bezieht sich auf Häuser, in denen sich Gäste im Allgemeinen kurzfristig (weniger als 30 Tage) aufhalten.

Semi-Residenz Hotels

Preise für Hotels die als halber Wohnsitz genutzt werden, werden in der Regel pro Nacht berechnet. Jedoch gibt es keine Zeitbegrenzung zur Aufenthaltsdauer. Gäste können Hotelzimmer für Monate oder sogar Jahre am Stück buchen – der Betrag wird nach wie vor auf Tagesbasis berechnet.

Serviced Apartments und Wohn- oder Residenzhotels

Wohnhotels sind in der Regel für längerfristige Aufenthalte ausgelegt und können auf monatlicher Basis abgerechnet werden. Residenzhotels verfügen in der Regel über Selbstversorgerzimmer oder Apartments mit Küche und Waschmaschinen.

Einige große Unternehmen mieten sogar über Jahre hinweg in Wohnhotels, um Mitarbeitern Unterkunft für Geschäftsreisen, Freizeitaktivitäten, Schulungen und mehr bieten zu können.

Hotels zum Langzeitaufenthalt

Hotels zum verlängerten Aufenthalt ähneln Serviced Apartments insofern, als dass sie Gästen eigenständigen Raum zum Schlafen, Kochen und Entspannen bieten. Der Unterschied zwischen Hotels zum Langzeitaufenthalt und Serviced Apartments besteht jedoch darin, dass Hotels in der Regel Dienstleistungen wie Rezeption, Concierge und Zugang zu hauseigenen Einrichtungen wie Fitnessstudios und Swimmingpools anbieten. Einige Serviced Apartments bieten diese Leistungen zwar ebenfalls an, jedoch sind diese keine Voraussetzung.

Hotel-Klassifizierung durch Gäste

Obwohl viele Hotels versuchen, ein breites Spektrum von Gästen zu bedienen, um ihre Gewinne zu maximieren, verstehen die besten Hotels ihre Hauptzielgruppe und richten ihre Dienstleistungen gezielt auf sie aus. Verschiedene Arten von Reisenden benötigen unterschiedliche Arten von Zimmern in einem Hotel. Auch traditionelle Luxusreisende können je nach Grund ihrer Reise einen anderen Zimmertyp als eine Suite bevorzugen.

EsBei der Klassifizierung nach Hotelgästen gibt verschiedene Zielgruppen und einige Reisende können in mehrere Kategorien fallen. Wir listen für Sie einige der Hauptkategorien von Gästen auf:

Touristen

Touristen gibt es in den verschiedensten Formen. Einige wollen nichts weiter als ein sauberes und ruhiges Bett im Herzen der Stadt, während andere sich stark auf Dienstleistungen wie Concierge und hauseigene Einrichtungen wie Spas und Restaurants verlassen.

Business

Auch Geschäftsreisende haben unterschiedliche Bedürfnisse. Einige benötigen möglicherweise Executive-Suiten, während andere nur ein Zimmer mit einem Schreibtisch und High-Speed-Internet wünschen.

Familien

Einige Familien wünschen sich ein All-inclusive-Hotel oder Resort, um alle Familienmitglieder zu unterhalten, während andere eine sichere und komfortable Unterkunft für ein kleines Budget suchen.

Reisende und Nomaden

Rucksacktouristen und Nomaden brauchen im Allgemeinen keinenüppigen Service. Viele bevorzugen sogar soziale und gemeinschaftliche Räume gegenüber großen oder komfortableren Zimmern.

Delegationen

Delegierte sind in der Regel zu einer Konferenz oder Veranstaltung vor Ort. Auch hier können Bedürfnisse sehr unterschiedlich ausfallen. Einige wollen vielleicht nur einen ruhigen und sauberen Platz zum Schlafen, während andere vielleicht eine Fünf-Sterne-Behandlung benötigen.

Zusammenfassung

Die Klassifizierung von Hotelzimmern kann viele Formen annehmen. Obwohl die Sternebewertung von potenziellen Gästen allgemein am besten verstanden wird, gibt es keine richtige oder falsche Art und Weise, Ihr Hotel zu klassifizieren. Wichtig ist, dass Sie verstehen, wofür Ihre Marke steht und wen Sie ansprechen wollen. Wer seine Zielgruppe genau kennt, kann sein Hotel mit der Klassifizierung vermarkten, die für das Unternehmen am besten geeignet ist.

Die weltbeste Hotel-Commerce-Plattform für Hotels.

Mehr erfahren

Thanks for sharing

Sign up to our blog and receive regular updates on the content you're into

Send this to a friend